Christliche Liederdatenbank  

Nur hasten und jagen

Die Abdruckerlaubnis für dieses Lied wurde uns von Lothar Gassmann zur Verfügung gestellt.

1) Nur hasten und jagen und rennen tagaus tagein,
mit Lasten sich plagen - soll das denn mein Leben sein?
Die Tage vergehen, bis oben hin angefüllt -
und doch fehlt mir die Antwort, die mein tiefstes Sehnen stillt.

Ref.: Oh HERR aller Zeit, mach` Du mein Herz weit
und lass mich erkennen, was Du für mich tust!
Oh HERR aller Zeit, mach` Du mich bereit!
Ich will zu Dir kommen, zu Dir, meinem Gott.

2) Mit Fünf viel zu jung und mit Zwanzig viel zu verliebt.
Mit Vierzig ist Arbeit das Einzige, das es gibt.
Mit Sechzig zu alt und mit Achtzig vielleicht schon tot –
doch wann nehm' ich mir Zeit für Gottes großes Angebot?

3) Gott trug meine Lasten und nahm auf sich meine Schuld.
Er hat mir vergeben und liebt mich mit viel Geduld.
Ich darf zu Ihm kommen, denn Er ruft mich lange schon.
Warum war ich so lange blind? Warum lief ich davon?


Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Mit neuen Liedern durch das Jahr 44  Bestellen