Christliche Liederdatenbank    

Preist Gott

1) Preist Gott, den Herren, der unsre Welt gemacht hat!
Kommt mit und preiset den Herrscher, dem alles untertan!
In das Nichts hat er gesprochen, und sein Wort geschah.
Dort, wo vorher Nacht und Schrecken, da ist Leben wunderbar, wunderbar.
Sterne leuchten auf am Himmel, Sonne, Mond erstrahlen hell.
Und die Erde wird zum Schmuckstück in der großen Himmelswelt.
Preist Gott, den Schöpfer, der unsre Welt gemacht hat.
Preiset den Herrscher, dem alles untertan!

2) Preist Gott, den Herren, der uns das Heil erschaffen!
Kommt mit und preist den Erlöser, der uns die Freiheit schenkt!
Sein Vergeben unbegreiflich gilt für alle Zeit.
Wenn er spricht, zerbricht die Sünde, weicht die Angst, der Tod erbleicht, Tod erbleicht.
Alle bösen Mächte schwinden, sagt er nur ein kleines Wort.
Seine Worte sind die Wahrheit, gelten ewig hier und dort.
Preist Gott, den Vater, der uns das Heil erschaffen!
Kommt mit und preist den Erlöser, der uns die Freiheit schenkt!

3) Preist Gott, den Herren, und seinen Heilgen Geist!
Kommt mit und preiset den Tröster, der uns in Liebe mahnt!
Er verändert unser Leben, zieht zu Jesus hin.
Und er weckt in Gottes Kindern einen starken Rettersinn, Rettersinn.
Er schenkt Haben, Gott zu dienen ganz und gern, mit Wort und Tat,
und ist selbst die größte Gabe, die uns Gott gegeben hat.
Preist Gott, den Herren, und seinen Heilgen Geist!
Preiset den Tröster, der uns in Liebe mahnt!

Text: (1984)
Melodie: (1984)

Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Kommt, singt und preist den Herrn 17 Bestellen