Christliche Liederdatenbank    

Ruhe ist das beste Gut

1) Ruhe ist das beste Gut, das man haben kann;
Stille und ein guter Mut steigen himmelan.
Die suche du! Hier und dort ist keine Ruh
als bei Gott, ihm eile zu! Gott ist die Ruh!

2) Ruhe suchet jedermann, allermeist ein Christ.
Denk auch du, mein Herz, daran, wo du immer bist!
O suche Ruh! In dir selber wohnt sie nicht;
such in Gott, was dir gebricht! Gott ist die Ruh!

3) Ruhe gibt dir nicht die Welt, ihre Freud und Pracht,
nicht gibt Ruhe Gut und Geld, Lust, Ehr, Gunst und Macht;
keins reichet zu. Wer aus Gott geboren ist,
sieht auf das, was droben ist. Gott ist die Ruh!

4) Ruhe kommt aus Glauben her, der nur Jesum hält.
Jesus machet leicht, was schwer, richtet auf, was fällt.
Sein Geist bringt Ruh! Gib im Glauben Herz und Sinn
seinem Geist zu eigen hin! Gott ist die Ruh!

5) Ruhe find't sich allermeist, wo Gehorsam blüht;
ein in Gott ergebner Geist macht ein still Gemüt,
wirkt Seelenruh. Selig ist, der also liebt,
dass er Gottes Willen übt. Gott ist die Ruh!

6) Nun, so suche Ruh, mein Herz; Ruh sei dein Gewinn!
Auf und steige himmelwärts, auf, zu Jesu hin!
Er ist die Ruh! Hier und dort ist keine Ruh als bei Gott,
ihm eile zu! Gott ist die Ruh! Johann Caspar Schade

Text:
Melodie: (1822)

Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Reichs-Lieder 461 Bestellen