Christliche Liederdatenbank  

Seht, so weit wie der Himmel

Die Abdruckerlaubnis für dieses Lied wurde uns von Lothar Gassmann zur Verfügung gestellt.

Ref.: Seht, so weit wie der Himmel reicht die Gnade unsres HERRN,
Seine Treue so weit die Wolken zieh'n.
Er erhebt Seine Allmacht über Länder nah und fern.
Jubelt, ihr Chöre! Singt Gott zur Ehre
und verkündigt Ihn!

1) Gott ist größer als alles, was den Weltenraum erfüllt,
doch Er kennt jedes einzelne Herz.
Keiner ist Ihm zu niedrig; Seine Liebe ewig gilt:
Die zu Ihm beten, will Er erretten selbst aus Leid und Schmerz.

2) Wie am Anfang der Zeiten Er den ganzen Kosmos schuf,
So erschafft Er auch uns jetzt ganz neu;
denn im Glauben an Jesus trifft uns Gottes Gnadenruf:
Lasst euch versöhnen! Gott will uns krönen
und behüten treu.

3) Schlagt die Saiten, singt Psalmen, weckt das neue Morgenrot!
Werdet Brüder, in Gott dem HERRN vereint!
Wacht jetzt auf, Geist und Seele! Seht, vergehen muss der Tod!
Fallt Gott zu Füßen, froh Ihn zu grüßen,
wenn Sein Tag erscheint!


Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Mit neuen Liedern durch das Jahr 24  Bestellen