Christliche Liederdatenbank    

Sonnengesang

Ref.: Lob sei dir, Herr, mit allen Geschöpfen, lobet und preiset den Herrn!

1) Für Schwester Sonne, denn sie ist der Tag,
sie spendet das Licht uns durch sich.

2) Für Bruder Mond und die vielen Sterne,
so hell und so leuchtend, so kostbar und schön.

3) Für Bruder Wind, für Lüfte und Wolken,
das Wetter, das unsere Erde ernährt.

4) Für Schwester Wasser, gar nützlich ist sie,
so köstlich, so rein und so frisch.

5) Für Bruder Feuer, so kraftvoll und stark,
er macht unsre Dunkelheit hell.

6) Für Schwester Erde, die nährt uns und lenkt,
für Früchte und Kräuter und Blumen, so schön.

7) Für all die Menschen, die liebend verzeihn,
die friedvoll ertragen die Schwachen zu sein.

8) Für unsern Bruder, den leiblichen Tod,
selig sind, die Gottes Willen erkennen.

Der Sonnengesang ist ein Gebet, das Franz von Assisi im 13. Jahrhundert verfasste. Es preist die Schönheit der Schöpfung und dankt Gott dafür. Dieser Hymnus gilt als ältestes Zeugnis italienischer Literatur.
Text: , (1994)
Melodie: (1994)
 https://de.wikipedia.org/wiki/Sonnengesang_(Franz_von_Assisi)

Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
All das wünsch ich dir 228 Bestellen