Christliche Liederdatenbank    

Stehst du im Nebel

1) Stehst du im Nebel deines Zweifels, siehst nicht nach vorn und nicht zurück,
drückt dich die Angst wie schwarze Teufel, und trüben Sorgen deinen Blick,
fang einfach an, mit ihm zu reden, der über allen Dingen steht;
der auch für dich und für dein Leben weiß, wie es morgen weitergeht,
weiß, wie es morgen weitergeht.

Ref.: Bete zu Jesus, er wird dich hören. Sag alles ihm, was dich bewegt.
Vertraue ihm dein ganzes Leben, und du erfährst, dass Jesus lebt.

2) Bist du enttäuscht von deinem Leben, weicht warmes Licht der kalten Nacht,
hat man durch alle deine Pläne dir einen dicken Strich gemacht,
fang einfach an, dem zu vertrauen, der über deinem Leben steht
und der trotz allen Schicksalsschlägen weiß, wie es morgen weitergeht,
weiß, wie es morgen weitergeht.

3) Bist du allein, hast keine Freunde, fühlst du dich wie ein Blatt im Wind,
meinst du, du wärest ganz verlassen, einsam wie ein verirrtes Kind,
fange doch an, auf den zu hören, der nach dir fragt, der zu dir steht.
Er sagt: "Ich will dich nie verlassen. Ich weiß ja, wie es weitergeht,
ich weiß ja, wie es weitergeht".

Text: (1984)
Melodie: (1984)

Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Kommt, singt und preist den Herrn 56 Bestellen