Christliche Liederdatenbank    

Um rechten Glauben bitten wir dich

1) Um rechten Glauben bitten wir
dich, Gott, denn dir gefällt
ein Glaube, der dir blind vertraut,
doch keiner Macht der Welt,
der lieber eigne Schritte wagt,
als traumlos schläft und tief
und kaum erwacht, nur wiederkäut,
was grad ein andrer rief,

2) der Fremdes nicht von vornherein
verleugnet und verschmäht
und dieser Welt und ihrem Trott
stets schräg entgegensteht,
wozu ihn andre drängen wolln
in Achtung vor der Norm,
soll er getrost verlachen und
er selbst sein statt konform,

3) ein Glaube, der nicht explodiert,
wenn du in deiner Huld
dich wieder mal verspätet hast
mit Nachsicht und Geduld,
um einen Glauben bitten wir,
der Mut macht und nicht warnt,
weil immer schon dein guter Geist
die ganze Welt umarmt.

4) Um deinen Glauben bitten wir
an uns, Herr Jesus Christ,
weil unsrer viele Zweifel kennt
und deiner endlos ist.
Weil unser Glaube bricht und fehlt
in mitten unsrer Zeit,
so steht doch deiner für uns ein
jetzt und in Ewigkeit.

Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Berliner Lieder 71 Bestellen