Christliche Liederdatenbank    

Vater er

1) Vater, Er war dort bei Dir im Anfang,
lang vor Engel, Menschen, Meer und Land
Gottes Liebe strahl im frohen Einklang.
Alle Macht hast Du in Deiner Hand.
Doch in Ihm, dem Sohn, dem Eingebornen,
offenbarst Du Deinen großen Plan.
Deine Liebe bringt Er den Verlornen.
Was Gott tut, ja, das ist wohlgetan.

2) Vater, Er zeigt Deine Herzensgründe,
macht in Gnade Wahrheit klar bekannt.
In Versuchung bleibt Er ohne Sünde.
Alle Macht hast Du in Seine Hand.
Sieh auf Ihn: Sein makelloses Lebens
wirkst Dein Werk als Zeugnis für die Welt.
Ja, Dein Sohn, Ihm kannst Du Ehre geben,
denn nur Er tut, was Dir wohlgefällt.

3) Vater, Er nimmt Deinen Schreckensbecher,
wie Du willst, voll Leid bis an den Rand,
trägt Sein Kreuz hinaus wie ein Verbrecher,
übergibt den Geist in Deine Hand.
Und in Ihm siegt göttliche Gerechtigkeit,
offen liegen Grab und Leinentuch,
denn Sein Opfer spiegelt Deine Weisheit,
dessen Duft für Dich ein Wohlgeruch.

4) Vater, Er thront jetzt an Deiner Seite,
hocherhöht im Himmelheimatland.
Doch Du schließt uns ein in Deine Liebe,
niemand raubt uns je aus Deiner Hand.
Ja, durch Ihn sind wir nun Deine Kinder.
beten Dich in Geist und Wahrheit an.
Und wir rufen dankbar: "Abba, Vater!";
was Du tust, ist ewig wohlgetan.

Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Einklang 33 Bestellen