Christliche Liederdatenbank    

Viele sagen: Gott hat nie gelebt

Ref.: Viele sagen: Gott hat nie gelebt.
Viele sagen: Gott hat nie gelebt.
Ja: Gott ist tot. Gott ist Illusion.

1) Sie glauben nur, was man messen kann.
Sie glauben nur, was sie sehn.
Und das, was man nicht beweisen kann,
kann man einfach übergehn.
Doch wird nicht erst hinterm Gartenzaun
die Welt erkennbar und weit?
Ist das nicht viel mehr, als die Augen sehn,
allumfassend Wirklichkeit?

2) Sie suchen nur, was Vergnügen macht
und was den Gaumen recht reizt.
Doch spricht einer von Verantwortung,
den stellt man ganz schnell abseits.
So wird auch Gott an den Rand gedrängt,
weil's so bequemer oft scheint.
Doch wer so handelt, hat nicht erkannt,
wie gut Gott es mit uns meint.

3) Gott wurde sichtbar in seinem Sohn.
Er kam zu uns auf die Welt.
Obwohl er uns nichts beweisen muss,
hat er unsre Nacht erhellt.
Und laufen viele ihm noch davon,
so lädt er doch alle ein.
Der Mensch ist tot, wenn ihn Gott nicht sucht,
doch Gott will ohne uns nicht sein.

Schluss: Jesus sagt uns: Ich will, dass ihr lebt.
Jesus sagt uns: Ich will, dass ihr lebt.
Ja: Jesus lebt, Jesus lebt für uns!

Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Singt das Lied der Lieder 1 23 Bestellen