Christliche Liederdatenbank    

Von seinem ewgen festen Thron

1) Von seinem ew'gen festen Thron ist er herabgestiegen,
der eingeborne Gottessohn, er will verborgen liegen
in einer Krippe schwach und klein, in Windlein eingehüllet,
der allen Sternen gibt den Schein, der Erd und Himmel füllet.

Ref.: Halleluja, Halleluja, Halleluja, Halleluja.

2) Die Erde schweigt, der Himmel spricht, die Engelscharen singen,
die Hirten sehn ein Wunderlicht; die stehen auf und springen.
Ein jeder will das Gotteskind zuerst im Stalle grüßen.
Vor Liebe fallen sie entzünd't zu ihres Heilands Füßen.

Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Kommt, singt und preist den Herrn 2 64 Bestellen