Christliche Liederdatenbank    

Wenn alle Sterne schlafen gehn

1) Wenn alle Sterne schlafen gehn
und alle Türen offen stehn,
durch die das Licht zur Erde fällt,
steht noch ein Stern am Himmelszelt.

2) Das ist der liebe Morgenstern,
der gleichet Christus, unserm Herrn,
der kündet, dass zu End die Nacht,
dass bald die güldne Sonne lacht.

3) Wir wenden unser Angesicht
so gern zu diesem klaren Licht
und falten unsre Hände dann:
Du ewger Morgen, brich bald an!

4) Das bitten wir dich früh und spät.
Erhör, Herr Christus, das Gebet!
Komm wieder, Herr der Herrlichkeit!
Brich an, du Ta der Ewigkeit!

Die Symbolik des Morgensterns führt rasch vom realen Morgen weg. Der Morgenstern Christus führt den neuen Tag herauf, der nicht mehr zu Ende geht. Hinter der Hoffnung auf das Kommen Christi, auf seine ewige Welt mag das Leiden an der schwierigen und bedrohlichen Umwelt zu spüren sein, in welcher der Liedtext entstanden ist. Die Zuweisung der Melodie, die mit Nr. RG-560 bekannt geworden ist, wurde für das Reformierte Gesangbuch vorgenommen. (Andreas Marti)

Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Evangelisch-reformiertes Gesangbuch (RG) 575 Bestellen
Jesu Name nie verklinget 2 571 Bestellen