Christliche Liederdatenbank    

Wie dein Sohn einst in dem Garten

1) Wie dein Sohn einst in dem Garten dir, o Gott, gehorsam war,
will auch ich auf dein Wort warten und dir folgen ganz und gar.

2) Sieh, mein Wünschen und Begehren stammt aus einem bösen Herz.
Du kannst diesem Wünschen wehren und es wenden himmelwärts.

3) Herr, schließ meinen Eigenwillen ganz in deinen Willen ein.
Lass, was du willst, sich erfüllen. Mache all mein Sehnen rein.

4) Lehre mich, auf dich zu schauen, dich um Führung anzuflehen,
deinen Wegen zu vertrauen und mit dir ans Ziel zu geh’n.