Christliche Liederdatenbank    

Wie hasten und jagen

Wie hasten und jagen die Menschen nach Frieden, nach Wohlstand und Ehre, nach Liebe und Glück. Doch Sünde

2) Auch ich war in Sünde und Elend gebunden, beim
suchen nach Frieden in eigener Kraft, als Jesus in Liebe
durchs Wort mich gefunden, in Gnaden mich löste aus all
meiner Haft. Er legte ins Herz mir den ewigen Frieden.
Er schenkte mir Freude und Liebe und Glück. Von Sünde
und Sorge hat er mich geschieden. Er brachte zur Erde den
Himmel zurück.

3) Und jetzt darf ich dankbar und fröhlich bekennen:
Ich liebe den Heiland, den Herrn Jesus Christ. Ich darf
mich für ewig sein Eigentum nennen. Drum er nun für
immer mein Eigentum ist. Nur elende Sünder, sie werden
ihn lieben, die er aus der Knechtschaft befreit durch sein
Blut. O würdest du heute noch zu ihm getrieben; auch du
fändest Frieden und alles würd' gut!

Text:
Melodie:

Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Singt dem Herrn 225 Bestellen