Christliche Liederdatenbank  

Wie kann ich zweifeln

Die Abdruckerlaubnis für dieses Lied wurde uns von Lothar Gassmann zur Verfügung gestellt.

1) Wenn ich die Natur betrachte, HERR, dann freu' ich mich.
Wenn ich auf ihr Schauspiel achte, dann erahn' ich Dich.
Wenn ich auf zum Himmel schaue, fühl' ich große Macht.
Doch wenn ich nicht Dir vertraue, bleibt nur Angst und Nacht.

Ref.: Wie kann ich zweifeln, dass es Dich gibt?!
Eh` ich Dich kannte, hast Du mich schon geliebt.
Wie kann ich zweifeln, dass Du regierst
und Dein Kind gute Wege führst?!

2) Wenn ich Deine Worte höre, bleibe ich nicht kalt.
Wenn ich mich zu Dir hin kehre, find' ich festen Halt.
Wenn ich alles das begreife, was Du für mich tust,
kann ich dennoch länger zweifeln, dass Du da sein musst?

3)HERR lass mich nicht länger zweifeln, sondern Wunder sehn',
die ganz still und unbegreiflich überall gescheh'n.
Keine großen Sensationen, nur ein Blick, ein Wort -
das kann schon ein Wunder sein von Dir, oh HERR, mein GOTT.


Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Mit neuen Liedern durch das Jahr 129  Bestellen