Wie lieblich ist Dein Haus    

1) Wie lieblich ist dein Haus, o Herr,
die Wohnung Deiner Macht und Ehr,
wo Zions Lobgesänge schallen;
Mein ganzes Herz verlangt nach dir,
vor Sehnsucht brennt mein Herz in mir
nach Gottes heilgen TempelhaIlen:
Mit Inbrunst rufen Leib und Seel
empor zu Gott, dem Lebensquell!

2) Glückselig, wer auf seinem Pfad
in Dir, Herr, Hilf und Stärke hat,
wer liebt die Bahn, die Du gewiesen!
Wenn sie die Mittagssonne sticht
im dürren Tal, sie zagen nicht.
Du lässest ringsum Quellen fließen,
Du sendest milden Regenguss,
dass auch die Wüste blühen muss.

3) Sie schreiten fort von Kraft zu Kraft,
bis sie am Ziel der Pilgerschaft
in Zion vor dem Herrn erscheinen.
O mächtiger Herr Zebaoth,
vernimmt mein Rufen in der Not,
dass ich nicht müsse trostlos weinen;
lass Deine Treu an mir geschehn,
o Jakobs Gott erhör mein Flehn.

Text:
Melodie: Unbekannt

Das Lied "Wie lieblich ist Dein Haus" ist in folgenden Liederbüchern enthalten:

  Cover Nummer Noten
Pfingstjubel 421  Amazon
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.