10.800 biblische Andachten und Predigten von Spurgeon, MacArthur, MacDonald, Christlieb, Eichhorn, Hofacker, Zinzendorf, Luther uvm.

Predigten zu 2. Mose 14,30

"So rettete Jehova Israel an selbigem Tage aus der Hand der Ägypter, und Israel sah die Ägypter tot am Ufer des Meeres."

Autor: Frederick Brotherton Meyer (* 08.04.1847; † 28.03.1929) englischer Baptistenpastor

Israel sah die Ägypter tot am Ufer des Meeres

Was für eine Erlösung brachte doch jener Morgen, nach der Angst der vorhergegangenen Nacht! Als die Israeliten am Abend ihre Augen aufhoben, sahen sie Pharao und die gefürchteten ägyptischen Unterdrücker ihnen nachjagen; jetzt lagen deren steife, kalte Leichname am Meeresufer hingestreckt. Nie würden sie diese wiedersehen, noch das Knallen ihrer Peitschen hören.

In unserm Leben dürfen wir auch öfters die gefürchteten Versuchungen und Gefahren früherer Tage, aller Macht uns zu schaden, beraubt sehen. Die Ägypter liegen tot am Ufer des Meeres, und wir sehen die großen Taten unsers Gottes. Wir wollen uns dessen getrösten.

1. Unter dem Druck der Trübsal

Du leidest empfindlich; aber vergiss nie, dass keine Prüfung von irgendwelcher Seite an dich kommen kann, die nicht eine göttliche Bedeutung für dich hätte. Nichts kann dir im Leben. geschehen, davon Gott nichts wüsste, das Er nicht zuließe. Mag auch der Druck deines Schmerzes fast unerträglich sein, eines Tages wirst du deinen Ägypter tot daliegen sehen.

2. Bei den Versuchungen des großen Widersachers unsrer Seelen

Eben jetzt scheint es dir, sie seien nicht auszuhalten; aber Gott ist im Begriff, dich zu erlösen. Er kann dich so völlig befreien von den Gewohnheiten der Weichlichkeit, die du dir angeeignet hast, von dem der ständigen Nachgeben den Versuchungen gegenüber, zu denen du am meisten geneigt bist, dass du eines Tages mit Staunen und Dank alle diese Dinge ansehen wirst, als Ägypter, die tot daliegen am Ufer des Meeres.

3. Im Angesicht des Todes

Viele Kinder Gottes fürchten nicht sowohl das, was dem Tode folgt, als das Sterben selbst. Jedoch, wenn der Morgen der Ewigkeit anbricht, werden sie mit Jubelgesang erwachen, und den Tod, das Grab, und alles, vor dem ihnen graute, hingestreckt sehen, – am Ufer des gläsernen Meeres.