10.800 biblische Andachten und Predigten von Spurgeon, MacArthur, MacDonald, Christlieb, Eichhorn, Hofacker, Zinzendorf, Luther uvm.

Predigten zu 2. Mose 16,15

"Und die Kinder Israel sahen es und sprachen einer zum anderen: Was ist das? denn sie wußten nicht, was es war. Und Mose sprach zu ihnen: Dies ist das Brot, das Jehova euch zur Nahrung gegeben hat."

Autor: Hugh E. Alexanders (* 1884; † 1957) englischer Evangelist, der Anfang des 20. Jahrhunderts in der französischen Schweiz wirkte

Was ist das geistliche, oft verborgene Wesen des Manna, mit dem der Herr uns nährt? In Offenbarung 2,17 verheißt Er, demjenigen, der in Seinem Namen überwindet, von dem verborgenen Manna zu essen zu geben.

Wer als Pilger und Fremdling hier auf Erden lebt, weiß, daß man in der Wüste nicht mit Bequemlichkeit und Beliebtheit zu rechnen hat. Er freut sich daran, daß Gott ihn mit Manna nährt. Das bedeutet innige Gemeinschaft mit Gott; Sein Kind folgt Ihm und bleibt ganz nahe bei Ihm auf dem schmalen, häufig sehr einsamen Weg. Oft entdecken wir nach einer schweren Erfahrung, daß wir gestärkt worden sind; der Herr ist uns näher, und wir fühlen uns erleichtert, auch wenn es während der Prüfung durch Leid und Ratlosigkeit ging. Der Herr gab uns von dem verborgenen Manna zu essen. Die Hitze eines feurigen Ofens, Leiden und Bedrängnisse können uns im Augenblick selber wehtun. Aber nachher merken wir, daß wir erfrischt und erneuert worden sind. Der Herr gab uns von dem verborgenen Manna zu essen.

Wenn wir gebetet und uns in Gottes Wort vertieft haben, spüren wir, daß unser Geist ohne Aufsehen, ohne Lärm, ohne außergewöhnliche Erscheinungen erquickt und unsere Seele durch die Gegenwart des Herrn neu belebt worden ist: Er gab uns von dem verborgenen Manna zu essen.

Gott stärkt so gern die Seinen, die einsam und ohne Gnadenmittel sind, mit Seinem besonderen Manna. Anstatt sehnsüchtig nach der Gemeinschaft der Heiligen zu verlangen, was ganz berechtigt wäre, empfangen sie ihre Speise direkt aus Seiner Hand. Das ist die beste Nahrung! In demselben Kapitel des 2. Buches Mose lesen wir, daß die Kinder Israels sich zur Wüste wandten, «und siehe, die Herrlichkeit des HERRN erschien» (2. Mose 16,10). Unsere Gemeinschaft mit Ihm soll vertrauter werden, unser Leben Ihm völliger gehören. Dann werden wir auch die Herrlichkeit Gottes sehen, und unsere Brüder und Schwestern werden dadurch erbaut, zur Ehre Seines Namens und zur Freude Seines Herzens!