10.800 biblische Andachten und Predigten von Spurgeon, MacArthur, MacDonald, Christlieb, Eichhorn, Hofacker, Zinzendorf, Luther uvm.

Predigten zu 2. Mose 20,21

"Und das Volk stand von ferne; und Mose nahte sich zum Dunkel, wo Gott war."

Autor: Frederick Brotherton Meyer (* 08.04.1847; † 28.03.1929) englischer Baptistenpastor

Moses machte sich ins Dunkel, da Gott inne war

Gott ist Licht und wohnt im Licht; aber aus Barmherzigkeit hat Er sich vor dem schwachen, menschlichen Auge verschleiert. Wie Moses sein Angesicht verhüllte, wenn er mit dem Volke sprach, so verhüllt sich Gott in der menschlichen Gestalt Jesu, in der Er wohnte, und in den Geheimnissen Seiner Vorsehung, hinter denen Er Sein lächelndes Antlitz verbirgt. Jesus, die Sonne der Gerechtigkeit, an deren Strahlen wir uns freuen, muss sich wohl in das Dunkel einer Wolke hüllen, sonst würden wir zu Seinen Füßen niederfallen als die Toten. Es mag sein, dass vor außerordentlichem Glanz Sein Licht uns als Dunkelheit erscheint; aber Gott ist in der dichten Finsternis – Wolken und Dunkel sind um Ihn her.

1. Das Dunkel des Geheimnisses

Gott hat Seine verborgenen Geheimnisse, die Er den Weisen und Klugen vorenthält. Fürchte sie nicht; begnüge dich, das einfach anzunehmen, was du nicht verstehen kannst; werde geduldig. Binnen kurzem wird Er dir die Schätze der Dunkelheit offenbaren, den Reichtum der Herrlichkeit Seines Geheimnisses. Das Geheimnis ist nur der Schleier auf Gottes Angesicht.

2. Das Dunkel der Trübsal

Fürchte dich nicht, einzugehen in die Wolke, die sich über dein Leben lagert. Gott ist darin. Die Rückseite strahlt vor Herrlichkeit. „Lasset euch die Hitze, die euch begegnet, nicht befremden, als widerführe euch etwas seltsames, sondern freuet euch, dass ihr mit Christo leidet.“

3. Das Dunkel der Verlassenheit

Wenn du dich am einsamsten, am verlassensten dünkst, dann ist Gott dir am nächsten. Jesus rief auch einst aus: „Verlassen“; aber gleich darauf: „Vater!“ Gott ist in der dunkeln Wolke. Wage es, ohne Zaudern in ihre Finsternis zu sinken – unter dem verhüllenden Vorhang Seines Gezeltes wirst du Gott finden, der da auf dich wartet.