10.800 biblische Andachten und Predigten von Spurgeon, MacArthur, MacDonald, Christlieb, Eichhorn, Hofacker, Zinzendorf, Luther uvm.

Predigten zu 5. Mose 26,16

"An diesem Tage gebietet dir Jehova, dein Gott, diese Satzungen und Rechte zu tun: so beobachte und tue sie mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele."

Autor: Dora Rappard (* 01.09.1842; † 10.10.1923) Schweizer Missionarin und evangelische Kirchenlieddichterin

"Der Herr, dein Gott, gebietet dir, dass du haltest seine Gebote und Rechte und danach tust und seiner Stimme gehorchest von ganzem Herzen und von ganzer Seele."

Ganz eng verbunden mit dem Dienen ist das Gehorchen, das heißt: das Tun von Gottes Willen. Von ganzem Herzen gehorchen ist: von ganzem Herzen lieben. Der Herr Jesus hat die beiden Begriffe zusammengefasst in dem Wort: Wer mich liebt, der hält meine Gebote. Dem Herrn und seinem Wort von ganzem Herzen gehorchen, ist der sicherste Weg zum wahren Glück. Seine Wege sind liebliche Wege, und alle seine Steige sind Frieden (Spr. 3, 17). Es ist so schön, ein Kind zu sehen, das seinen Eltern von ganzem Herzen gern und schnell gehorcht, ohne Widerrede, ohne zu fragen: Warum? So sollen Gottes Kinder ihrem herrlichen Vater gegenüber auch tun. Was uns sein Wort sagt, ist massgebend für uns. Wir finden auf jede Frage Antwort, und je schneller und völliger wir einer erkannten Pflicht oder einer innerlich verspürten Mahnung nachkommen, desto besser und leichter geht es, auch wenn es Entsagung kostet.

Und nicht nur im Tun, sondern auch im Leiden soll der Gehorsam von ganzem Herzen sein, nicht nur, weil wir nicht anders können, sondern weil wir wissen, dass sein Wille allezeit gut und heilig ist.

Ja, Vater, lehr mich froh und flink Nur Deinen Willen tun! Lehr mich gehorchen auf den Wink Im Wirken und im Ruh'n!