10.799 biblische Andachten und Predigten von Spurgeon, MacArthur, MacDonald, Christlieb, Eichhorn, Hofacker, Zinzendorf, Luther ...

Predigten zu Epheser 6,19

"und für mich, auf dass mir Rede verliehen werde im Auftun meines Mundes, um mit Freimütigkeit kundzutun das Geheimnis des Evangeliums,"

Autor: Martin Luther (* 10.11.1483; † 18.02.1546) theologischer Urheber der Reformation
Zitate von Martin Luther anzeigen

Gebet für den Prediger

»Unser täglich Brot gib uns heute.« Wir Christen sollten reich sein und einen großen Vorrat haben an geistlichem Brot und darin geübt und gelehrt sein, damit wir Gottes Wort bei unseren täglichen Anfechtungen zur Hand haben, um uns selbst und andere zu stärken, wie wir es in den Episteln und bei den Kirchenvätern gesehen haben. Es ist unsere Schuld, wenn wir Gott nicht darum bitten. Darum haben wir auch nichts und müssen unter ungelehrten Predigern und Lehrern leiden, die uns nichts zu sagen haben. Wir erheben uns dann über sie und machen die Sache nur noch ärger durch Hass, schlechte Nachrede und Verachtung. Sieh, dahin bringt uns Gottes Zorn! Darum müsst ihr diese Bitte genau bedenken, denn hier lehrt uns Gott, für alle zu bitten, die das Amt der Verkündigung haben. Denn wir empfangen es nicht, wenn wir dessen nicht würdig sind, weil wir nicht darum gebeten haben. Darum, wenn ihr ungelehrte Prediger habt, dann solltet ihr nicht schimpfen oder schlecht über sie reden oder sie verurteilen. Wir sollten sie nicht anders ansehen als eine furchtbare Plage von Gott, mit der er euch und uns alle bestraft, weil wir Gott nicht um das geistliche tägliche Brot im Vaterunser gebeten haben.