10.799 biblische Andachten und Predigten von Spurgeon, MacArthur, MacDonald, Christlieb, Eichhorn, Hofacker, Zinzendorf, Luther ...

Predigten zu Kolosser 1,16

"Denn durch ihn sind alle Dinge geschaffen worden, die in den Himmeln und die auf der Erde, die sichtbaren und die unsichtbaren, es seien Throne oder Herrschaften oder Fürstentümer oder Gewalten: alle Dinge sind durch ihn und für ihn geschaffen."

Autor: Aiden Wilson Tozer (* 21.04.1897; † 12.05.1963) US-amerikanischer evangelischer Pastor und Autor (besser bekannt als A. W. Tozer)
Zitate von Aiden Wilson Tozer anzeigen

Auf keinen Fall hat Gott Unordnung geschaffen

Überall in der erschaffenen Welt sehe ich Gott – und mein Herz ist froh darüber! Ich blicke in einen alten, trockenen Wälzer, der wie ein Telefonbuch aussieht – ein Lexikon –, und finde darin, dass das neutestamentliche Wort »Welt« »ein mit hoher Ordnung zusammengestelltes System« bedeutet, das »überaus dekorativ ist und das umhegt und gepflegt und für das gesorgt wird«. Jeder, der Gott auch nur ein wenig kennt, würde das auch so erwarten. Weil Gott Seinem Wesen nach nichts Unordentliches an sich haben kann, wird Er auch eine Welt der Ordnung schaffen. Niemals stiftete Er Unordnung – weder in der Gesellschaft noch in den Familien, noch im Verstand oder im Körper des Menschen. Ich habe festgestellt, dass sich einige Leute im Äußerlichen gehen lassen, weil sie meinen, sie seien dann geistlicher. Das halte ich für falsch. Ich meine, man sollte sich ordentlich die Haare kämmen, wenn man welche hat. Ich halte es nicht für das Kennzeichen tiefer innerer Spiritualität, wenn ein Mann vergisst, dass ein schmutziges Hemd leicht zu wechseln ist und dass ausgebeulte Hosen eigentlich mit einer scharfen Bügelfalte gedacht waren. Man betrübt Gott nicht, wenn Seine Christen ein wenig Zeit darauf verwenden, adrett und sauber auszusehen. Genauso wenig meine ich, dass unser Herr durch einen Gottesdienst betrübt wird, in dem man weiß, was gesungen und über was gepredigt werden soll – weil Gott nicht ein Gott der Unordnung ist!


Autor: Elias Schrenk (* 19.09.1831; † 21.10.1913) deutscher Theologe und Erweckungsprediger des Pietismus

Es ist alles durch ihn und zu ihm geschaffen und er ist vor allen, und es bestehet alles in ihm.

Welch' wunderbare und inhaltsreiche Worte haben wir hier! Alles Geschaffene, jeder Grashalm, jeder Baum, jeder Mensch, auch der gottloseste, hängt mit Christo zusammen, ob er will, oder nicht, denn es ist alles durch Christum geschaffen. Da steht ein Spötter; er will nichts von Christo wissen: dennoch hängt er mit Christo zusammen, ja, er ist ganz und gar von ihm abhängig. Jeder Mensch ist geschöpflich von Christo abhängig und bestehet in Christo, das heißt: Christus trägt und erhält ihn, als Geschöpf, wie wir Hebr. 1,3 lesen: er, der Sohn, träget alle Dinge mit seinem kräftigen Wort. Der Mensch mag also Christo den Rücken kehren; er ist doch in Christi Hand, abhängig von ihm, bis zum Gerichtstag. Der, dem er den Rücken gekehrt hat, hat alles Gericht vom Vater empfangen Joh. 5,22; er ist Herr über alles. Apostg. 10,36. Phil. 2,10.11. So kannst du mit dem Bewusstsein vor jeden Menschen treten, dass Christus ein volles Anrecht an ihn hat. Noch mehr: Alles, also auch jeder Mensch ist zu Christo geschaffen, d. h. für Christum. Wir sind innerlich so angelegt, dass unser innerstes Wesen von Hause aus Christum bedarf, wir also keine Ruhe finden, bis wir sie in Christo gefunden haben, für den wir geschaffen sind. Diese göttliche Tatsache erklärt dir die andere Tatsache, dass die Predigt des Evangeliums bei allen Völkern dieselbe Wirkung hat. So gewiss wir alle für Christum geschaffen sind, so gewiss muss das Christentum Universalreligion werden; so gewiss müssen sich alle Knie noch vor ihm beugen. Freue dich, der du ihm angehörst. Bete an und lass deine Losung sein: „ich bin Dein und Du bist mein.“ Halte fest: unsere Arbeit für Christum muss Frucht bringen, denn unsere Predigt ruft densMenschen heim, in Christo ist seine Heimat.

O, welch eine Tiefe des Reichtums, beides der Weisheit und Erkenntnis; Gottes! Alle Dinge sind durch Dich und zu Dir geschaffen. Dir sei Ehre in Ewigkeit. Amen