10.800 biblische Andachten und Predigten von Spurgeon, MacArthur, MacDonald, Christlieb, Eichhorn, Hofacker, Zinzendorf, Luther uvm.

Predigten zu Psalm 118,27

"Jehova ist Gott, und er hat uns Licht gegeben; bindet das Festopfer mit Stricken bis an die Hörner des Altars."

Autor: Frederick Brotherton Meyer (* 08.04.1847; † 28.03.1929) englischer Baptistenpastor

Bindet das Festopfer mit Stricken, bis an die Hörner des Altars

Ist nicht dieser Altar das Kreuz Jesu? Wollen wir Ihn nicht bitten, uns fest daran zu „binden, dass wir niemals von der Stellung unserer Übergabe an Ihn zurückweichen? Es gibt Zeiten, wo das Leben uns in hellem Lichte erscheint, da freuen wir uns des Kreuzes; in anderen Zeiten, wenn der Himmel trübe ist, da Schrecken wir davor zurück. Es ist gut, daran gebunden zu sein. Willst du uns daran binden, du hoch gelobter, heiliger Geist, und unsere Herzen entzünden zur Liebe des Kreuzes, dass wir es nie wieder verlassen? Binde uns mit dem roten Seil der Erlösung, mit dem goldenen Seil der Liebe und mit dem silbernen Seil der Zukunftshoffnung; dann werden wir uns nicht mehr davon abwenden, oder ein anderes Los erwählen, als Teilhaber zu sein, des Leidens und Schmerzes unsers HErrn. Die Hörner des Altars winken dir: willst du gehen? Willst du aufhören zu denken, zu reden, zu wollen, was dein alles Ich will? Willst du das Kreuz aufrichten zwischen dir und der dich lockenden Welt? Willst du in stiller Demut vor dem HErrn wandeln und dich beständig in der Reue üben? Willst du das Kreuz unsers Herrn Jesu und die Schmach der Welt lieben, und deine Speise und Trank sein lassen? Dann wirst du die Kraft jenes Lebens erkennen, das durch den Tod gehen muss, um dann erst recht Leben zu sein.

Wie köstlich sind jene letzten Worte, die Livingstone in sein Tagebuch eintrug, ehe er vor seinem Bette kniend, aber bereits entschlafen gefunden wurde: „Mein Jesus mein König, mein Leben, mein Alles! Dir weihe ich mich aufs Neue.“ – Also binde auch uns mit den Seiten der Liebe an dich, du Gekreuzigter und Auferstandener!

Erinnern wir uns auch an das ergreifende Wort des seligen Grafen Zinzendorf, das seines Lebens Richtschnur war: „Ich habe eine Passion, – die ist Er–nur Er!“