10.800 biblische Andachten und Predigten von Spurgeon, MacArthur, MacDonald, Christlieb, Eichhorn, Hofacker, Zinzendorf, Luther uvm.

Predigten zu Psalm 51,19

"Dann wirst du Lust haben an Opfern der Gerechtigkeit, an Brandopfern und Ganzopfern; dann wird man Farren opfern auf deinem Altar."

Autor: Hermann Friedrich Kohlbrügge (* 15.08.1803; † 05.03.1875) niederländischer reformierter Theologe

Wo der Herr an Zion wohltut nach seiner Gnade und die Mauern Jerusalems baut, d. i. wo er nach seinem Wohlgefallen über sein Volk seinen heiligen Geist gibt, den Geist der Heiligung, da wird am Geiste gewandelt. Und wird am Geiste gewandelt, alsbald ist auch des Geistes Frucht da, dass man Gott Opfer der Gerechtigkeit bringt, d. i. dass der ganze innere und äußere Wandel gerichtet wird nach der Richtschnur der zehn Worte des Gesetzes Gottes. Denn es ist die Liebe da, welche nicht Mutwillen treibt, sich nicht bläht, nicht das Ihre sucht, nicht nach Schaden trachtet, alles verträgt, alles glaubt, alles hofft, alles duldet, und man ist durch den heiligen Geist in Christo Jesu mit seinen Werken des Nächsten Knecht, Versorger und Erretter. Denn es sind alle guten Werke von selbst da, dass es eine Lust ist vor Gottes Augen, dass man darin Christi Gebote hält, dass man Liebe hat untereinander und sich selbst gibt, wie man ist, leiht und lebt, mit zerbrochenem Geiste seinem Gott, in der Hoffnung der Gerechtigkeit und in Beharrung bei dem Gebote des Lebens bis an das Ende. Das sind die Schlachtopfer der Gerechtigkeit und die Brandopfer, dass man seine eigene liebe Lust dran gibt und das eigene Suchen, und ist nur auf die Ehre des Namens Gottes aus. Sehet, das alles ist da, wo am Geiste gewandelt wird. Es ist da, nicht aus uns, auch nicht durch uns, sondern da wirket das alles der heilige Geist, welchen der Vater Christo verheißen, und welchen Christus seiner Gemeinde erworben. hat. Dieser Geist teilt einem jeglichen das Seine zu, nach dem er will, so dass Christus geheiligt wird in unsern Herzen und in unserm Wandel und der Name Gottes gelobt.

Tu Zion wohl, Verbreite deinen Ruhm!
Dann opfern wir dir in Gerechtigkeit!
Was dir gebührt, will jeder ganz dir geben,
und dir gefällt, wer dir sich gänzlich weiht.
Leb' du in uns, wir wollen in dir leben!