10.800 biblische Andachten und Predigten von Spurgeon, MacArthur, MacDonald, Christlieb, Eichhorn, Hofacker, Zinzendorf, Luther uvm.

Predigten zu Psalm 55,23

"Und du, Gott, wirst sie hinabstürzen in die Grube des Verderbens; die Männer des Blutes und des Truges werden nicht zur Hälfte bringen ihre Tage. Ich aber werde auf dich vertrauen."

Autor: Frederick Brotherton Meyer (* 08.04.1847; † 28.03.1929) englischer Baptistenpastor

Wirf deine Last auf den Herrn

Wir kennen alle die Geschichte des Mannes, der mit einer schweren Last auf dem Rücken, mühsam seine Straße zog, und dem dann von einem Freunde ein Sitz auf seinem Wagen angeboten wurde. Nach einiger Zeit bemerkte der Fuhrmann mit Erstaunen, dass der Wandersmann noch immer seine Last auf der Schulter trug. „Warum legen Sie Ihr Bündel nicht ab?“ fragte er. „O bitte,“ lautete die Antwort, „ich bin Ihnen so dankbar, dass Sie mich aufgenommen haben, dass ich Sie nicht noch mit meiner Last bemühen will.“ Damit drückte er sie noch fester an sich. Wie manches Kind Gottes vertraut Ihm seine Seele an, aber nicht seine Last! Und doch, wenn Gott das Größere übernommen hat, so könnte man Ihm wahrlich das Geringere auch überlassen. Er, der deine Sünden getragen hat, wird doch gewiss auch deine Schmerzen auf sich nehmen.

Deine Last ist dir vom Herrn gegeben. Worin sie auch bestehen mag – sei es die Verantwortung einer Gemeinde, der Druck einer Familie, die Last anderer Seelen – dein Vater hat sie dir gegeben. Gib Ihm den Druck zurück, während du für dich die heilsame Frucht stündlicher Geduld und kindlichen Glaubens behältst. Gott legt uns Lasten auf, um zu sehen, was wir damit machen werden. Wir können sie zu unserem eigenen Schaden selber tragen, oder aber wir können sie auf Ihn werfen. Er wird schon damit fertig werden. Merke wohl, wenn du deine Last auf den Herrn wirfst, so musst du auch glauben, dass Er sie dir abnimmt. Du musst sie bei Ihm lassen wo l l e n , und die Versuchung dich wieder selbst damit zu plagen, entschieden als eine Sünde ansehen. Er wird dich versorgen; Er wird dich und deine Last auf sich nehmen, und dich auf seinen Schultern tragen.

Wirf im Glauben kühn auf Ihn die Last, Dann wandle leichten Herzens heimatwärts!