10.800 biblische Andachten und Predigten von Spurgeon, MacArthur, MacDonald, Christlieb, Eichhorn, Hofacker, Zinzendorf, Luther uvm.

Predigten zu Psalm 63,6

"Wenn ich deiner gedenke auf meinem Lager, über dich sinne in den Nachtwachen."

Autor: Wilhelm Busch (* 27.03.1897; † 20.06.1966) deutscher evangelischer Pfarrer, Prediger und Schriftsteller
Zitate von Wilhelm Busch anzeigen

Ja, das wäre allerdings eine herrliche Sache, wenn unser armes Leben eine Orgel würde, in der alle Töne zusammenklingen zum Lobe Gottes. Wir sind weit entfernt davon, solch ein Instrument zu Seiner Ehre zu sein. Unser Leben gibt einen andern Klang. So einen arg kümmerlichen Klang. Da wird wohl auch gerühmt. Aber wir rühmen uns selbst. Und mit unserm elenden Selbstruhm wollen wir ja nur unsere Armut und Schuld zudecken. Und wenn wir nicht rühmen, dann klagen wir: über Menschen, über Verhältnisse, über dies und das.

Und wenn wir nicht klagen, dann spotten oder lästern wir. Und all das, dies üble Rühmen, dies Klagen und Lästern und Schwätzen, ist eine abscheuliche Musik. Aber ganz tief im Herzen wissen wir etwas Besseres: „Das wäre meines Herzens Freude und Wonne, wenn ich dich mit fröhlichem Munde loben sollte." Ja, das wäre meines Herzens Freude! Es wäre so schön, Gottes Lob zu singen. Warum tun wir es nicht? Nicht wahr, es steht so: Wir können nicht. Da wird recht deutlich, dass wir gefallene Schöpfung sind. Die Orgel ist hoffnungslos verstimmt. Und aller guter Wille bringt keinen guten Klang hervor. Aber „was bei Menschen unmöglich ist, das ist bei Gott möglich“. Lasst nur den Herrn Jesus recht wirken! Er wird etwas aus uns machen „zu Lobe seiner Herrlichkeit". Amen.