10.800 biblische Andachten und Predigten von Spurgeon, MacArthur, MacDonald, Christlieb, Eichhorn, Hofacker, Zinzendorf, Luther uvm.

Predigten zu Psalm 65,3

"Ungerechtigkeiten haben mich überwältigt; unsere Übertretungen, du wirst sie vergeben."

Autor: Martin Luther (* 10.11.1483; † 18.02.1546) theologischer Urheber der Reformation
Zitate von Martin Luther anzeigen

Hörer des Gebets

»Zu Dir soll jeder kommen, der bitten oder danken will, denn es gibt keinen anderen Gott im Himmel und auf Erden. Wo bist Du aber hier auf Erden zu finden? Früher warst Du in Jerusalem – auf dem Berg Zion –, heute aber bist Du in dem Herrn Christus, in welchem Du Dich aller Welt an allen Orten offenbart hast. Denn Du bist der einzige Gott, der es gern hat, wenn man ihn bittet, und Du hörst und erhörst auch gern.« In Gottes Wort wird uns gesagt, dass wir nur zu ihm kommen brauchen. Und warum das? Weil in den Psalmen geschrieben steht: »Du erhörst Gebet; darum kommt alles Fleisch zu dir.« Darin sind sein wahrer Ruhm und seine Ehre zu finden, weswegen er zu loben ist. So kann man ihn aus diesen Psalmworten kennenlernen und sicher sein, dass er Beter gern hört und sie auch erhören will. Woran kann es dann aber liegen, wenn er uns nicht gibt, was wir begehren und bedürfen? Natürlich nicht an ihm, sondern gewiss ist es unsere Schuld, indem wir so faul und nachlässig im Beten sind. Er wird dir nichts vorlügen, wenn er sagt, er sei der Gott, der gerne Gebete hört, und zwar nicht nur die Gebete einiger »großer Heiliger «, sondern aller Menschen auf Erden. Er hat gesagt, alles Fleisch solle zu ihm kommen. Damit sind alle gemeint, die Menschen heißen. Bist du nun von Fleisch und Blut, dann bist du hier mitgenannt und eingeladen. Du bist in diesem Psalm ebenso gemeint wie ich und ich ebenso wie du. Und wir beide sind ebenso herbeigelockt und eingeladen wie dieser oder jener Heilige.