10.800 biblische Andachten und Predigten von Spurgeon, MacArthur, MacDonald, Christlieb, Eichhorn, Hofacker, Zinzendorf, Luther uvm.

Predigten zu Psalm 79,10

"Warum sollen die Nationen sagen: Wo ist ihr Gott? Laß unter den Nationen vor unseren Augen kundwerden die Rache für das vergossene Blut deiner Knechte!"

Autor: Dora Rappard (* 01.09.1842; † 10.10.1923) Schweizer Missionarin und evangelische Kirchenlieddichterin

"Warum lässest Du die Heiden sagen: Wo ist nun ihr Gott?"

Wo ist nun ihr Gott? Es liegt sowohl Hohn als Unglaube in dieser Frage. Wie sie vor dreitausend Jahren dem Psalmsänger entgegentönte, so wird sie heute manchem treuen Gotteskind ins Herz geschleudert: Wo ist euer Gott der Liebe? Euer Gott, der Gebete erhört?

Gottlob! der Glaube hat eine ganz direkte Antwort auf diese Frage. Wo ist unser Gott? Er ist wie von alters her auf dem Thron der Allmacht in der Höhe. Die Heiden toben, und die Könige auf Erden lehnen sich auf wider den Herrn und seinen Gesalbten, aber der im Himmel lacht ihrer. Er hüllt sich oft in Nacht und Dunkel, so dass seine Feinde nichts sehen von seiner Macht. Aber seinen Freunden ist er auch im Sturm erkennbar. Im Donner hören sie seine Schritte. Sie wissen es aus seinem Wort, dass er das Szepter in seinen Händen hält und seine Ratschläge hinausführen wird.

Wo ist euer Gott? Noch eine Antwort hat der Glaube auf diese höhnende Frage. Gott wohnt in der Höhe und im Heiligtum, aber auch im gebrochenen Herzen seines gläubigen Kindes. Meint nicht, dass er ferne oder gar verschwunden sei. Nein, Er ist hier!

Sein Geist spricht meinem Geiste Manch süsses Trostwort zu, Wie Gott dem Hilfe leiste, Der bei ihm suchet Ruh.