Navigation
  Home   Autorenverzeichnis   Neue Zitate anzeigen   Eigenes Zitat eintragen   Eigene Sammlung anzeigen
Buchvorschlag
Title

156 Zitate von John Charles Ryle

     
Alle unsere Bedürfnisse sind dem Herrn des Himmels und der Erde vollends bekannt.
Quelle: Aus dem Buch "Lukas - Band 2, Vers für Vers von J.C. Ryle", 2006, 3L Verlag, Friedberg
     
Am Todesbett werden die größten Geheimnisse offenbar.
Quelle: Aus dem Buch: Beten Sie?! Ein Aufruf zum Gebet, 3L Verlag, 2010
     
Auch die besten von uns erreichen die Vollkommenheit nicht, ganz gleich, wie heilig wir auch sein mögen.
Quelle: Aus dem Buch "Lukas - Band 2, Vers für Vers von J.C. Ryle", 2006, 3L Verlag, Friedberg
     
Auf Gottes Seite mangelt es für die Errettung des Menschen an nichts.
Quelle: Aus dem Buch "Lukas - Band 2, Vers für Vers von J.C. Ryle", 2006, 3L Verlag, Friedberg
     
Bei Christus gibt es keine unheilbaren Fälle.
Quelle: Aus dem Buch "Lukas - Band 2, Vers für Vers von J.C. Ryle", 2006, 3L Verlag, Friedberg
     
Besser eine kleine Gemeinde, die man ehrlich gewinnt, als eine große, die man mit falschen Versprechen zusammengebracht hat.
Quelle: Aus dem Buch "Lukas - Band 2, Vers für Vers von J.C. Ryle", 2006, 3L Verlag, Friedberg
     
Bevor Menschen offensichtlich rückfällig werden, sind sie es im Privaten schon lange gewesen.
Quelle: Aus dem Buch: Beten Sie?! Ein Aufruf zum Gebet, 3L Verlag, 2010
     
Bibellesen ohne Gebet; das Anhören von Predigten ohne Gebet; Ehen, die ohne Gebet geschlossen werden; Reisen die ohne Gebet unternommen werden; die Wohnsitzsuche ohne Gebet; Freundschaften, die ohne Gebet geschlossen werden; oder wenn das tägliche persönliche Gebet im Schnellverfahren und ohne Herz abgehandelt wird, dann sind wir auf dem besten Weg, um in einen Zustand geistlicher Lähmung abzugleiten.
Quelle: Aus dem Buch: Beten Sie?! Ein Aufruf zum Gebet, 3L Verlag, 2010
     
Das Amt der Apostel war isoliert, einzigartig und besonders und hörte mit den biblischen Aposteln auf. Geistliche der Kirche Christi sind Nachfolger des Timotheus und Titus, aber nicht der Apostel.
Quelle: Aus dem Buch "Lukas - Band 2, Vers für Vers von J.C. Ryle", 2006, 3L Verlag, Friedberg
     
Das Christentum ist ein Pfund, welches unserer Obhut anvertraut wurde und eine große Verantwortung mit sich bringt.
Quelle: Aus dem Buch "Lukas - Band 2, Vers für Vers von J.C. Ryle", 2006, 3L Verlag, Friedberg
     
Das Christentum, welches errettet, ist etwas, was man persönlich ergriffen, persönlich erfahren, persönlich gefühlt und persönlich besessen hat.
Quelle: Aus dem Buch "Lukas - Band 2, Vers für Vers von J.C. Ryle", 2006, 3L Verlag, Friedberg
     
Das Evangelium beinhaltet eine volle Versorgung mit allem, was Sünder benötigen, um errettet zu werden. Wir alle sind von Natur aus ausgehungert, leer, hilflos und dem Untergang geweiht.
Quelle: Aus dem Buch "Lukas - Band 2, Vers für Vers von J.C. Ryle", 2006, 3L Verlag, Friedberg
     
Das Evangelium, welches wir besitzen, wurde uns nicht nur dazu gegeben, dass wir es bewundern, darüber reden und es bekennen sollen, sondern damit wir es praktizieren.
Quelle: Aus dem Buch "Lukas - Band 2, Vers für Vers von J.C. Ryle", 2006, 3L Verlag, Friedberg
     
Das Gebet ist der geistliche Pulsschlag.
Quelle: Aus dem Buch: Beten Sie?! Ein Aufruf zum Gebet, 3L Verlag, 2010
     
Das Gebet ist unbedingt notwenig zur Errettung.
Quelle: Aus dem Buch: Beten Sie?! Ein Aufruf zum Gebet, 3L Verlag, 2010