Navigation
  Home   Autorenverzeichnis   Neue Zitate anzeigen   Eigenes Zitat eintragen   Eigene Sammlung anzeigen

Es wurden 14.100 Zitate gefunden!

   
Die Theodizee-Frage ist das größte, ungelöste Problem der Christenheit.
   
Es ist leichter die Menschen zu täuschen, als sie zu überzeugen, dass sie getäuscht worden sind.
   
Was ich gesehen habe, lehrt mich, dem Schöpfer für all das zu vertrauen, was ich nicht gesehen habe.
   
Der Mensch braucht keine geistlichen Klimmzüge zu machen, um vor Gott besonders gut dazustehen.
Quelle: Aus dem Buch "Wenn Gott schweigt" CLV Bielefeld, 2012, S. 163
   
Außer Gott ist mir niemand bekannt, der seinen Dienern für die guten Absichten ihres Herzens genauso viel Lohn gibt wie für das fertige Werk ihrer Hände.
Quelle: Aus dem Buch "Wenn Gott schweigt" CLV Bielefeld, 2012, S. 160
   
Unsere Gemeinden müssen endlich begreifen, dass das Leiden an der aus den Fugen geratenen Welt eine legitime geistliche Erfahrung vieler ihrer Glieder ist. Diese Betroffenen brauchen Hilfe und müssen angesprochen werden.
Quelle: Aus dem Buch "Wenn Gott schweigt" CLV Bielefeld, 2012, S. 129
   
Ich habe Gott nie etwas gesagt, was er nicht schon gewusst hätte. Er war angesichts meiner Worte nie schockiert und hat anschließend nie gesagt: »Das hätte ich aber nicht von dir gedacht.«
Quelle: Aus dem Buch "Wenn Gott schweigt" CLV Bielefeld, 2012, S. 127
   
Ich glaube, dass wir Gott eine Menge Dinge in die Schuhe schieben, die er gar nicht verantworten muss.
Quelle: Aus dem Buch "Wenn Gott schweigt" CLV Bielefeld, 2012, S. 97
   
Wichtiger als das Spekulieren über die Ursachen des Leidens ist das Wirken Gottes mitten in diesem Leiden.
Quelle: Aus dem Buch "Wenn Gott schweigt" CLV Bielefeld, 2012, S. 78
   
Je mehr Gemeinschaft wir mit Gott haben, umso mehr werden wir ihm vertrauen. Und je mehr wir ihm vertrauen, umso weniger brauchen wir zu verstehen. Wenn wir dies einmal begriffen haben, ist innerer Friede möglich.
Quelle: Aus dem Buch "Wenn Gott schweigt" CLV Bielefeld, 2012, S. 75
   
Ich glaube fest, dass wir dann, wenn wir in der Ewigkeit sind und geöffnete Augen haben, allem zustimmen werden, was Gott in unserem Leben getan hat.
Quelle: Aus dem Buch "Wenn Gott schweigt" CLV Bielefeld, 2012, S. 74
   
Es gibt ja gar keine Antwort auf die Frage »Warum?«, weil das keine zulässige Frage ist.
Quelle: Aus dem Buch "Wenn Gott schweigt" CLV Bielefeld, 2012, S. 73
   
Wie kommt es, dass wir Gott so bereitwillig unser Unglück zuschreiben, aber nicht unser Glück?
Quelle: Aus dem Buch "Wenn Gott schweigt" CLV Bielefeld, 2012, S. 70
   
Die größten Dinge, die Gott in meinem Leben getan hat, waren Dinge, die ich nicht mochte – und nicht wollte
Quelle: Aus dem Buch "Wenn Gott schweigt" CLV Bielefeld, 2012, S. 38
   
Es ist erschütternd, wie viele Schlüsselerlebnisse wir mit Gott haben können – und uns doch nicht ändern.
Quelle: Aus dem Buch "Wenn Gott schweigt" CLV Bielefeld, 2012, S. 34