Christliche Zitate suchen

Es wurden 13.771 Zitate gefunden!

     
Das Gewissen ist so etwas wie ein Gummiband. Je mehr es gedehnt wird, desto mehr verliert es seine Elastizität.
Quelle: https://www.evangeliums.net/predigten/bibel_predigt_zu_1_timotheus_1_19.html
     
Es ist nicht genug, ein Lied auf den Lippen zu haben. Man muss auch ein Lied im Herzen haben.
     
Natürlich kostet es etwas, ein Christ zu sein. Aber es kostet noch viel mehr, keiner zu sein.
     
Neben dem Wunder, dass ich meinen Erlöser sehen werde, wird, so denke ich, das Verwundern sein, dass ich so wenig Gebrauch von der Macht des Gebets gemacht habe.
     
Wir haben die verhängnisvolle Tendenz, die Fehler anderer aufzubauschen und den Ernst unserer eigenen zu bagatellisieren.
     
Wer aufrichtig liebt, muss ständig sterben. Sterben an seinem Eigenleben, sterben in seinen Wünschen, in seinen Egoismen.
     
Hunderttausend halbe Christen geben noch keinen einzigen ganzen Christen.
     
Gott will nicht überhebliche Diskussion, sondern kindlichen Gehorsam.
     
Ein Quentlein Gottseligkeit ist besser als ein Zentner Gelehrsamkeit.
     
Religionen haben den Auftrag zum Frieden und deshalb kann es keine Rechtfertigung von Krieg und Gewalt im Namen einer Religion geben
Quelle: Bei der Eröffnung des Weltfriedenstreffens 2017 in Münster
     
Gläubige müssen die Prüfungen annehmen, die Gott in ihr Leben legt, weil sie wissen, dass diese Prüfungen ihren Charakter zum Vorschein bringen, sie demütig machen, sie näher zu Gott ziehen und ihm ermöglichen, seine Gnade und Kraft in ihrem Leben zu zeigen.
Quelle: "Kommentar zum Neuen Testament: 2. Korinther", CLV, 2008, Seite 398
     
Eine richtige Perspektive von Schwierigkeiten, Prüfungen und Leiden zu haben, ist der Grundstein des christlichen Lebens.
Quelle: "Kommentar zum Neuen Testament: 2. Korinther", CLV, 2008, Seite 397
     
Die Gnade unterscheidet den christlichen Glauben von allen anderen Religionen. Gott ist gnädig, gütig und freundlich, im Gegensatz zu den Göttern falscher Religionen, die bestenfalls gleichgültig sind und ständig besänftigt werden müssen.
Quelle: "Kommentar zum Neuen Testament: 2. Korinther", CLV, 2008, Seite 394
     
Die wahre Größe eines Mannes Gottes wird nicht von seinen angeblichen mystischen Erfahrungen bestimmt, sondern von seinem gottesfürchtigen Leben und seiner Treue gegenüber dem Wort Gottes.
Quelle: "Kommentar zum Neuen Testament: 2. Korinther", CLV, 2008, Seite 391
     
Schwierigkeiten sind die beste Prüfung für den geistlichen Charakter eines Menschen.
Quelle: "Kommentar zum Neuen Testament: 2. Korinther", CLV, 2008, Seite 390