Christliche Zitate suchen

Es wurden 13.814 Zitate gefunden!

     
Nimm mich, ich komm zu dir! (Die letzten Worte John Bunyans)
Quelle: "John Bunyan - Kesselflicker, Prediger und Autor der Pilgerreise", CLV, 1996, S. 196
     
Wenn ihr Königskinder seid, dann lebt wie Königskinder!
Quelle: "John Bunyan - Kesselflicker, Prediger und Autor der Pilgerreise", CLV, 1996, S. 196
     
Gib, o Herr, dass unsere Herzen eher ohne Worte als dass unsere Worte ohne Herz seien!
Quelle: "John Bunyan - Kesselflicker, Prediger und Autor der Pilgerreise", CLV, 1996, S. 194
     
Die Liebe, nicht die Taufe, erschließt uns die Welt, so wie Christus sie sieht.
Quelle: "John Bunyan - Kesselflicker, Prediger und Autor der Pilgerreise", CLV, 1996, S. 62
     
Leiden ist der unvermeidliche Preis eines Gott wohlgefälligen Lebensstils.
Quelle: Kommentar zum Neuen Testament - 2. Timotheus, CLV, 2003, S. 32
     
Stellen wir unsere Gabe nicht in den Dienst des Herrn, ist unser Leben auf der Erde sinnlos. Unser einziger Daseinsgrund als Christen ist, dem Herrn zu gehorchen und mit unserer Gabe zu dienen.
Quelle: Kommentar zum Neuen Testament - 2. Timotheus, CLV, 2003, S. 26
     
Das Kennzeichen eines wahren Nachfolgers Christi ist die Bereitwilligkeit, sein Leben aufzuopfern.
Quelle: Kommentar zum Neuen Testament - 2. Timotheus, CLV, 2003, S. 24
     
Wahre Jüngerschaft ist mit Kosten verbunden.
Quelle: Kommentar zum Neuen Testament - 2. Timotheus, CLV, 2003, S. 24
     
Jemand, der sich weigert, Jesus Christus in der Öffentlichkeit als Herrn und Retter zu bekennen, zeigt, dass er nicht zu Christus gehört, und wenn er noch so sehr behauptet, Christ zu sein.
Quelle: Kommentar zum Neuen Testament - 2. Timotheus, CLV, 2003, S. 24
     
Eine Eltern-Kind-Beziehung, die nur auf Liebe, aber nicht auf Autorität basiert, wird in einer Tragödie für die ganze Familie enden.
Quelle: Kommentar zum Neuen Testament - 2. Timotheus, CLV, 2003, S. 14
     
Ich bin kein großer Philosoph, kein Theologe, kein Intellektueller […] Meine einzige Spezialität ist das Gewinnen von Seelen.
     
Die erste gute Tat, die der Sünder tun kann, ist anzuerkennen, dass sein ganzes bisheriges Tun und Lassen sündig war.
Quelle: "Du aber … Eine Auslegung zum 1. und 2. Timotheusbrief". CSV, Hückeswagen 2001
     
Außer Buße und Glauben kann der Mensch nichts zu seiner Errettung beitragen.
Quelle: "Du aber … Eine Auslegung zum 1. und 2. Timotheusbrief". CSV, Hückeswagen 2001
     
Es steht völlig außer Frage, dass die historische Prägung unseres Landes christlich und jüdisch ist.
Quelle: Bei der Regierungserklärung im Bundestag in Berlin am 21.03.2018
     
Christus kam vom Himmel auf die Erde, damit wir von der Erde in den Himmel kommen können.