Christliche Liederdatenbank    

Auch ich bin einer den die Gnade fand

1) Auch ich bin einer, den die Gnade fand.
Sie führte mich aus jenem finstern Land,
da man der Sünde und dem Satan dient
und in Vermessenheit sich seiner Schande rühmt.

Ref.:) Auch ich bin einer den die Gnade fand,
auch mich ergriff des guten Hirten Hand.
Sie heilte meinen tiefen Sündenschmerz
und lässt mich ruhn an Gottes Vaterherz.

2) Auch ich war einst in vielen Sünden tot,
fern von dem Leben, das da ist aus Gott.
In Satans Netzen war mein Fuß verstrickt,
vom Geist der Schlange ganz mein Herz und Sinn berückt.

3) Auch mich hat Er von Ewigkeit geliebt.
Ich weiß gewiss, dass Er auch mir vergibt.
Auch gegen mich ist Ihm Sein Herz entbrannt.
Auch mich hat Er zuvor in Seinem Sohn erkannt.

4) Auch ich hing einst mit Ihm an jenem Kreuz.
Da ward getötet aller Sünden Reiz.
Man hat auch mich mit Ihm ins Grab gelegt,
auf dass der alte Mensch hinfort sich nimmer regt.

5) Und da mein Heiland herrlich auferstand,
ging aus dem Grabe ich an Seiner Hand;
ich bin mit Ihm zum Leben auferweckt;
mir ist ein neues Ziel für meinen Lauf gesteckt.

6) Er führte mich mit Sich zum Himmel ein,
hier darf ich nun ein Überwinder sein.
Mich wusch das Blut von allen Sünden rein,
und auch aus Gnaden ist des Segens Fülle mein.

7) Dies alles nicht aus mir, Gott hat's getan,
die freie Gnade nahm sich meiner an.
Mein einzger Ruhm, des Glaubens fester Stand:
Auch ich, auch ich bin einer, den die Gnade fand.