Christliche Liederdatenbank  

Das Wort von Jesu Kreuze

1) Das Wort von Jesu Kreuze
hat Lebenskraft und Reize
fürs armen Sünder Ohr.
Wie sind der Boten Füße,
so lieblich, wie so süße
der Schall davon in Zions Tor!

2) Nicht Blumen sind's, nein, Dornen,
die meinen Eifer spornen
zum Ruhm des Worts vom Kreuz!
Denn so war Er gekrönet,
hat so uns Gott versöhnet:
Mit Dornenkranz um Haupt und Herz!

3) Ihn, den nicht Welten fassen,
seh ich am Kreuz erblassen,
mit blut'gem Schweiß bedeckt.
O Mensch, was kann dich rühren,
was kann zu Gott dich führen,
wenn's Wort vom Kreuz dich nicht erweckt?

4) Kommt her aus allen Zonen,
so weit nur Menschen wohnen,
und seht den Schmerzensmann;
erkennt den guten Hirten,
der so sucht die Verirrten
und fängt beim ärmsten Schäflein an!

5) In Seinen blut'gen Armen
trägt Er sie voll Erbarmen,
führt an durchgrabner Hand.
Das zeigt uns recht die Treue,
die alle Morgen neue,
auch mich in meinem Elend fand.

6) Wie dank ich's Dir, wie preise
ich auf die rechte Weise,
was Du an mir getan?
Was kann ich, Herr, Dir geben?
Mich selbst, mein ganzes Leben,
Dir weih ich's, Dir gehör es an!


Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Liederbuch Band 2 1036  Bestellen