Christliche Liederdatenbank    

Der Tag ist am Erscheinen

1) Der Tag ist am Erscheinen; es weicht die dunkle Nacht,
und Menschenkinder weinen, vom Sündenschlaf erwacht.
Schon flieget über Meere die Botschaft weit und breit;
es treten Völkerheere für Zion in den Streit.

2) Gleich Tau und Regen feuchtet ein Gnadenstrom uns an,
und herrlicher beleuchtet, sehn wir die Hirnmelsbahn.
Erhört wird jede Bitte, die auf zum Throne geht,
und sanft wird unsre Mitte vom Friedenshauch durchweht.

3) Seht, wie der Heiden Menge zu unsrem Gott sich kehrt,
und man schon Lobgesänge von tausend Zungen hört!
Vom Heiland auserkoren, zu tragen Seine Schmach,
beschaun wir, neugeboren, ein Volk auf einen Tag!

4) Du Strom des Heiles, fließe in alle Welt hinaus,
und auf die Völker gieße die Segensfülle aus!
Fließ hin, bis dort am Throne man preist, was hier geschah,
und es im Jubeltone erschallt: "Der Herr ist da!"

Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Liederbuch Band 1 387 Bestellen