Liederbuch: Liederbuch Band 1

Liederbuch Band 1

Liederbuch: Liederbuch Band 1

Viele der Lieder sind in der Erweckungszeit oder in der Verfolgungszeit entstanden; sie drücken einen tiefen Glauben und eine enge Gemeinschaft des Dichters mit dem Herrn und Seinem Wort aus. Einige der Lieder sind schon mehrere Hundert Jahre alt, doch verlieren sie nicht an Wert, weil sie vom Wort Gottes durchtränkt sind, und beleben, trösten und stärken die Seele immer wieder aufs Neue. Verlag Friedensstimme

637 Lieder sind online in der Datenbank vorhanden.



Inhaltsverzeichnis

Nr. Liedtitel Text / Autor
1 Großer Gott, wir loben dich , (1771)
2 Allein Gott in der Höh sei Ehr (1523)
3 Brunn alles Heils, dich ehren wir (1745)
4 Dir, Dir, Jehova, will ich singen! (1695)
5 Nun danket alle Gott (1636)
6 Auf, auf, mein Geist, den Herrn zu loben!
7 Gott bei mir an jedem Orte
8 Groß ist Gott, wohin ich sehe
9 Gott, Allweiser, wer bin ich?
10 Heilig ist Dein ganzes Wesen
11 O Liebesglut, wie soll ich Dich
12 O, wer wollte Dich nicht loben
13 Meine Zuflucht ist die Liebe
14 Lobe den Herren, du meine begnadigte Seele!
15 Dankt, dankt dem Herrn, jauchzt volle Chöre (1793)
16 Ich singe dir mit Herz und Mund (1653)
17 Wenn ich, o Schöpfer, deine Macht (1757)
18 Sei Lob und Ehr dem höchsten Gut (1675)
19 Freuet euch der schönen Erde (1827)
20 Die Himmel und der Himmel Heer
21 Du großer Gott, wenn ich die Welt betrachte (1912)
22 Du bist der Schöpfer
23 Lobe den Herren, o meine Seele (1714)
24 So, wie von treuen Müttern
25 Wie groß, wie herrlich ist mein Glück
26 Du sahst auch mich in Christus an
27 Dankt dem Herrn mit frohem Mut (1793)
28 Lobe den Herren, den mächtigen König der Ehren (1680)
29 Ich will dich erheben
30 Lobe den Heiland, o Seele
31 Die ganze Ehre, Gott, ist Dein!
32 Bringt dem Herren frohe Lieder
33 Auf! Ihr nah verbundne Jüngerherzen
34 Rühmt den Herrn! Tönt nah und fern
35 O dass ich tausend Zungen hätte (1704)
36 Unser Herz und Mund lobsinge
37 Lobt in Seinem Heiligtume den, der große Wunder tut (1849)
38 Preis dem Herrn! Preis dem Herrn!
39 Herzen, auf! den Herrn zu loben
40 Wir singen dir, erstandner Held (Du Sonne der Gerechtigkeit) (1776)
41 Laut rühmet Jesu Herrlichkeit (Krönt Ihn) , (1779), (1787), (1983)
42 Sagt es laut, dass Gott die Liebe
43 Wie groß ist des Allmächtgen Güte (Wie groß ist des Allmächtigen Güte) (1757)
44 O Gott, sei gelobt für die Liebe im Sohn (Halleluja, sei gepriesen) (1875)
45 Die Welt ist überwunden
46 Von dem Heiland will ich singen
47 O Liebe, goldner Sonnenschein
48 Gelobet seist Du, Jesus Christ
49 Kommt, stimmt in unser Loblied ein
50 Kennt ihr Ihn, den treuen Freund?
51 Ich hab einen Mittler und Fürsprecher droben
52 Ich sing von meinem Jesus
53 Wenn Friede mit Gott meine Seele durchdringt (Mir ist wohl in dem Herrn) (1880)
54 Unser Gott ist lauter Liebe
55 Wach auf, mein Herz
56 Gott, unser Vater, Dir sei Ruhm
57 Gott ist die Liebe (1852)
58 Nur das Blut des Lammes Jesu (Was macht mich von Sünden rein)
59 Teurer Heiland, Dein Blut ,
60 O mein Jesus, du bist's wert
61 Von allen Himmeln tönt dir
62 Von Gnade und Recht will ich singen
63 Auf dem Lamm ruht meine Seele (1856)
64 Ich bete an die Macht der Liebe (1757)
65 Preis sei Dir, mein teurer Heiland
66 Du bist's wert, Lamm, für Deine Todesmüh
67 Dank sei Dir für Dein Erbarmen
68 Wie süß tönt Sabbatglockenklang
69 Willkommen, Tag des Herrn
70 O heil’ger Augenblick
71 Tut mir auf die schöne Pforte (1734)
72 Es ist Sonntag, ihr Brüder
73 Licht vom Licht, erleuchte mich!
74 Halleluja, schöner Morgen
75 Zeige Dich uns ohne Hülle!
76 Beschwertes Herz, leg ab die Sorgen!
77 O Gott, du bist mein Preis und Ruhm
78 O Sabbat, den der Herr gemacht (1862)
79 Bei der Arbeit, auf der Reise
80 Komm herein! Haupt der Deinen
81 Eines wünsch ich mir vor allem andern (1823)
82 O Liebe, wie groß und schön ist das Los
83 O Herr, Du branntest vor Verlangen (1703)
84 Die ihr Christi Jünger seid
85 Bin ich wirklich eingeladen?
86 Du Lebensbrot, Herr Jesus Christ
87 Sieh uns, Deine Gäste, nahen
88 Heil! Uns vereint die Jesuslieb
89 Komm, mein Herz, in Jesu Leiden (1767)
90 Zermalmtes Brot des Lebens
91 O anbetungswürd’ge Liebe
92 Wie lieblich, Jesus, ist Dein Mahl!
93 Die Frucht vom heil’gen Abendmahl
94 Jenes Mahls will ich gedenken
95 Reicht, Brüder, euch die Hände
96 Liebend reicht euch nun die Hände!
97 So schlagt nun ein die Hände!
98 Nun, so schaue, Herr, die Deinen
99 Liebt euch treu!
100 Wir fühlen’s, Deine Näh hat Freuden
101 Jetzt, o Vater, segne mich
102 Mein Jesus, der Du vor dem Scheiden
103 O Du, den meine Seele liebt
104 Mein Heiland voller Huld und Gnaden
105 O Jesu, teures Gotteslamm (1858)
106 Anbetung Dir und Freudentränen
107 Habe Dank, dass uns Deine Näh
108 Heilig, heilig soll uns bleiben
109 Wie selig ist das Volk des Herrn
110 Du heil’ges Buch, von Gott gegeben
111 Dein Wort, o Herr, ist milder Tau
112 Mein Jesus! Lass mich sehen
113 An deiner Rede will ich bleiben
114 In Schauern bebte Sinai
115 Walte, walte nah und fern (1819)
116 Wenn Erd und Weltkreis untergeht
117 Singe mir es noch einmal vor
118 O Wort aus Gottes Mund
119 Die Bibel ist ein köstlich Buch
120 Forsche die Bibel, die heilige Bibel
121 O, sprich ein Wort von Jesus
122 Herr, dein Wort, die edle Gabe (1680), (1725), (1778)
123 Teures Wort aus Gottes Munde (1723)
124 Schalle wieder im höhern Chor
125 Ernster, heil’ger Augenblick
126 Teure Bibel, welch ein reicher Segen
127 Kommt, Brüder, Schwestern (1810)
128 Geschwister, seid willkommen
129 O Herr, versammelt sind wir hier
130 O, welche fromme, schöne Sitte
131 Du Sohn der Hochgebenedeiten
132 Zu des Heilands Füßen
133 Vollkommne, heilge Majestät
134 Gott ist gegenwärtig (1729)
135 Jesus! Seelenfreund der Deinen
136 Liebster Jesu, wir sind hier (1663)
137 O wie freu'n wir uns der Stunde (1843)
138 Herr Jesu Christ, dich zu uns wend (1648)
139 Das ist eine selge Stunde
140 Dient dem Herrn mit Wonne
141 Hier ist mir wohl! In Gottes Heiligtum
142 Wie lieblich ist Dein Wohnplatz doch
143 Nach Zions Hügel zieht’s mich hin
144 Du, Deines Hauses Herr und Meister
145 Zum andern Male wollen wir
146 Ich weiß eine liebe Kapelle
147 O Bethanien, du Friedenshütte!
148 Ein Ort ist mir gar lieb und wert
149 Wann grünt Dein ganzer Erdenkreis
150 Die Gnade des Herrn Jesus Christ
151 Sonne der Gerechtigkeit (1704), (1741), (1827)
152 O, wie lieblich ist's und fein
153 O, ihr Friedenskinder, lasst euch bitten (1806)
154 Gesegnet sei das Band (1885)
155 Ein Vater hat uns hier gemacht
156 Von Dir, o treuer Gott
157 Wie lieblich, wie köstlich
158 Du Stern in allen Nächten
159 Herr Jesus Christus, Gottes Sohn
160 Sei Du in unserm Kreise
161 Brüder, seht die Bundesfahne (1870)
162 Wir reichen uns zum Bunde
163 Seid, Brüder, Jesu gleich gesinnt
164 Kommt ins Reich der Liebe
165 Der Du noch in der letzten Nacht
166 Liebe ist ein wahres Zeichen
167 Wer sind meine Brüder?
168 Seid gegrüßt von Herzensgrunde
169 Gib uns Deinen Segen
170 Jesus, uns als Gast so teuer
171 So gehn wir nun, Herr Jesus
172 Rausche unter uns, du Geist des Lebens (1849)
173 Unser Gott und Vater Du!
174 Diesen Schatz, den Du mir nun
175 Ach bleib mit deiner Gnade (1627)
176 Es segne uns der Herr (1745)
177 Herr, Du hast uns reich gesegnet ,
178 Dem, der uns liebt und uns von unsren Sünden
179 Schenk uns, Vater, Deinen Segen
180 Segne und behüte uns mit Deiner Güte (1825)
181 Nun hierzu sage Amen!
182 Herr, entlass uns mit dem Segen
183 Herr, lass mich in Deinem Hause
184 Gott mit euch, bis wir uns wiedersehn ,
185 Lebt wohl, ihr Brüder, lebet wohl!
186 Reicht euch die Hände!
187 Ein hartes "Muss"
188 Die Stunde naht, nach frohen Tagen
189 So wollen wir denn scheiden
190 Sollten wir uns hier nicht wiedersehen
191 Was macht ihr, dass ihr weinet?
192 Kommt, Brüder, lasst uns gehen!
193 Nur mit Jesus will ich Pilger wandern (1849)
194 An Jesu Hand lässt sich’s so herrlich gehen
195 Hand in Hand mit Jesus
196 Wir gehn getrost an Deiner Hand
197 So nimm denn meine Hände (1862)
198 Jesu, geh voran auf der Lebensbahn (1725), (1778)
199 Gott, der Vater, kröne dich
200 So zieht getrost, ob nah, ob fern
201 Zieht in Frieden eure Pfade (1843)
202 Wir ziehn den Lebensweg hinaus
203 Lasset uns mit Jesus ziehen!
204 Ich will streben nach dem Leben (1767)
205 Ich geh den schmalen Lebensweg
206 Wohin Gott mich führet
207 Fürchte dich nicht länger (Nein, niemals allein) (1891)
208 Ich will dich mit den Augen leiten
209 Nur voran! Mein Heiland leitet mich
210 Führe Du uns, o Jehova
211 Führe mich, wenn Nacht und Grauen
212 Mein Gott und ich
213 Ich weiß nicht, was der Tag mir bringt
214 Halte mich, o Herr, in Deiner Nähe
215 Wer nur mit seinem Gott verreiset
216 Nur noch ein Wunsch, nur ein Verlangen
217 Ich freue mich mit Beben
218 Merk, Seele, dir das große Wort
219 Schnurgerade geht dein Weg
220 Unser Wandel ist im Himmel
221 Jesus, Du allein sollst mein Führer sein
222 Steil und dornig ist der Pfad
223 Ein Christ, ein tapfrer Kriegesheld (1709)
224 Himmelan geht unsre Bahn
225 Gnade, Heil und Friede sei mit allen
226 Wir haben alle eine Bitt
227 Kann im wilden Sturm ein Lichtlein
228 Brüder, ich bin auf der Reise
229 Hier auf Erden bin ich ein Pilger
230 Weiß Jesus auch, wenn ein Leid mich trifft?
231 Die Zeit ist kurz, o Mensch, sei weise
232 Wer kann dich, Herr, verstehen (1844)
233 Ich muss Jesus bei mir haben
234 Wenn wir wandeln im Herrn
235 Auf des Lebens dunklen Wogen
236 Höre, Bruder, dass du steuerst
237 Oft braust und tobt und stürmt die See
238 Ein kleines Schiff war auf der See
239 Auf dem Lebensmeer wir segeln
240 Wenn ich am Ufer des Jordans steh
241 Sammeln wir am Strom uns alle?
242 Zieht frisch hinan zum Herzensheim
243 Sag, Bruder, wohin willst du gehen?
244 Ein Christ scheint ein verächtlich Licht
245 Ich bin der gute Hirte
246 Herr Jesus, mein Hirte
247 Eine Heimat für den Christen
248 Diesseits des Jordans wallen wir
249 Hier ist nicht unsre Heimat
250 Drüben im Lande der ewigen Freuden
251 Wenn die Nebel dieser Erden
252 Man sagt, es sei die bessre Welt
253 Wir rühmen vom himmlischen Lande
254 Wo ist der Seele Heimatland?
255 Dort droben im Himmel
256 Ach, wann ist mein Pilgern hier aus
257 Auf ewig bei dem Herrn!
258 Droben werden wir vereinet
259 Wir singen vom himmlischen Land
260 Mich verlangt nicht nach Schätzen
261 An dem schönen goldnen Strand
262 Wir eilen zufrieden mit munterem Schritt himmelan
263 Eilet fort, denn die Zeit unsres Lebens
264 Wenn wir vollendet am Throne Gottes
265 Ich fand ein paradiesisch Heim
266 Sehn wir uns an jenen Ufern?
267 Wer will mit uns nach Zion gehn?
268 In dem Himmel ist’s wunderschön!
269 In des Christen Heimatlanden
270 Die Heimat fällt mir immer ein
271 Wann schlägt die Stunde?
272 Hier ist nicht mein Vaterland
273 Hier noch muss ich Pilger sein
274 Darf ich einst im Himmel singen?
275 Im Himmel ist mein Heim so schön
276 Heim, Heim, himmlische Heimat!
277 Es ist hier nichts auf dieser Welt
278 Dort oben ist Ruh!
279 Am Jordansufer stehe ich
280 Dort, dort in jener Ferne
281 Süßester Heiland, Du Freund meiner Seele
282 Mein Schifflein stößt vom Strande
283 Aus der Ferne winkt leuchtend
284 Das Schönste, was im Himmel ist
285 Jesus, Du meine Sonne
286 Wahre Freuden sind Christen nur bekannt
287 Kennt ihr das Land?
288 Heimwärts, heimwärts geht’s durch Nacht
289 Im Himmel gibt es manches
290 Nach der Heimat süßer Stille
291 O, mich zieht’s nach jenen Höhen
292 Wenn wir von dieser Erde
293 Wenn wir zum Himmel ziehen ein
294 Sie kommen von Ost und West
295 O Hütte Gottes, schöne Stadt
296 Wenn den Lauf ich vollendet
297 Ein Freund der Heimatlosen
298 Ein herrlich’s Land verheißt uns Gott
299 Wo keine Wolke mehr sich türmt
300 Wenn nach der Erde Leid, Arbeit und Pein (1905)
301 Ich weiß, wer am finsteren Strom
302 Und löst sich hier das Rätsel nicht
303 Herrliches, liebliches Zion
304 Mag draußen auch fließen der Welt
305 Ich bin ein Pilger in dem Land
306 Ich weiß ein Land voll Lust und Licht
307 Mein Jesus, Er allein ist meines Herzens
308 Ein himmlisch Heim, welche große Freud
309 Auf dem sturmbewegten Meere
310 Du müdes Herz, es wartet dein
311 Ich möchte heim!
312 Ich weiß nicht, wann Christus, mein König erscheint
313 Hört, Jesus ruft: Kommt alle her!
314 Es erglänzt uns von ferne ein Land
315 Heimatland, Heimatland!
316 Seid getrost, ihr Erlösten des Herrn!
317 Kommt, Brüder, steht nicht stille
318 Wir reisen heim zum Himmel
319 Meine Heimat ist dort in der Höh
320 Brüder, lasst uns hier am Ufer
321 Es gibt ein wunderschönes Land
322 Dort über jenem Sternenmeer
323 Nach einer Prüfung kurzer Tage
324 Wer sind die vor Gottes Throne (1719)
325 O, wie strahlt die Lebenskrone
326 Sehet da! die große Schar
327 Wie wird uns sein (1827)
328 Jerusalem, du hochgebaute Stadt (1626)
329 O, welche große Friedensschar
330 Wie wird mir sein
331 Jerusalem von Golde
332 Die Pilger zur Heimat der Seligen ziehn
333 Wo findet die Seele die Heimat, die Ruh? (1827)
334 Unter Lilien jener Freuden
335 Lasst mich gehn, lasst mich gehn (1846)
336 Was kein Auge je gesehn
337 Wenn das müd geweinte Auge
338 O Jerusalem du Schöne
339 Zur Heimat da droben
340 Mein ganzer Geist, Gott, wird entzückt
341 Geh ich durchs Feld, durchs stille Tal
342 Man weiß nicht die Stund
343 Der Lebensfürst ist vor der Tür
344 Muss ich gehn mit leeren Händen?
345 Freue dich, du kleine Kinderschar
346 Wenn der Heiland, wenn der Heiland (1875)
347 Also muss es gehen
348 Wache auf, Gemeinde Gottes
349 Jauchzet, ihr Erlösten
350 Wachet auf, ruft uns die Stimme (1599)
351 Der Herr bricht ein um Mitternacht (1712), (1837)
352 Wann schlägt die angenehme Stunde?
353 Es harrt die Braut so lange schon
354 Er kommt, der Herr!
355 Es ist gewisslich an der Zeit (1586)
356 Wenn Jesus kommt und die Seinen lohnet
357 O, wie ernst und wie so wichtig
358 Herr Jesus, Du regierst
359 Wohlauf, des Satans Stuhl und Reich muss
360 Bald wird es erfüllet werden
361 Nun geht ein Lobgetön
362 Es naht der Tag, an dem die Welt (1255)
363 Mächtig wird der Weckruf schallen
364 Die Welt kommt einst zusammen
365 O großer Richter aller Welt
366 Ach Blätter nur
367 Nichts, was unrein, kann dort eingehn
368 Wenn der Richter auf der Waage
369 Gerechter Gott, vor Dein Gericht
370 Wenn, Herr, einst die Posaune ruft
371 Wer hier nicht ziehn sich lässt vom Herrn
372 Wird mein Name stehn in dem Buch
373 Wenn aufstehn am glorreichen Morgen
374 Ich liebe, Herr, Dein Haus
375 Vater, sieh auf unsre Brüder (1767)
376 Ein feste Burg ist unser Gott (1528)
377 Mit Ehrfurcht schaut der Blick dich an
378 Solange Christus Christus ist
379 O Lamm, für uns geschlachtet
380 Dein Friedenstempel prangt
381 Triumphiere, Gottes Stadt
382 Wer ist der Braut des Lammes gleich
383 Sie jauchzet doch mit Freuden
384 Zion fest gegründet stehet
385 Lasst uns aus Menschenherzen
386 Von des Himmels Thron sende, Gottes Sohn (1829)
387 Der Tag ist am Erscheinen
388 Lobt, lobt den Herrn der Herrlichkeit!
389 Brüder, lasst uns wacker sein!
390 Auf zum Werk!
391 Nacht deckt so weithin noch das Land
392 Ihr Jünger des Heilands, was stehet ihr müßig
393 Ihr Brüder und Schwestern, o eilet fort
394 Die mit Tränen säen, ernten einst mit Freuden
395 Wie sollt ich müßig bleiben?
396 Her mit dem Rettungsseil
397 Auf, Evangelisten!
398 Vom fernen Meeresstrand
399 Siegend schreitet Jesus über Land und Meer
400 Lasst uns helfen Zion bauen
401 Wie viele Schafe wandern
402 Im Namen des Herrn Jesus Christ
403 Auf, lasst uns Zion bauen!
404 Hast du Jesu Ruf vernommen
405 Die Sach ist dein, Herr Jesu Christ (1829), (1869)
406 Beleb dein Werk, o Herr (1880)
407 Kannst du, Jesus, wohl vergessen?
408 Auf, denn die Nacht wird kommen (1875)
409 Brüder, auf zu dem Werk (Christen, auf zu dem Werk) (1880)
410 Habt ihr treulich gesuchet die Schafe?
411 O, wo sind die Schnitter im Erntefeld
412 Geht hin in den Weinberg
413 Hörst du nicht den Herren rufen
414 Jesus Christus, Gottes Sohn
415 O, wohl dem Volk, das Du, Herr, liebst
416 Herr Jesus, der Du selbst
417 Dich, Jesus, preisen unsre Lieder
418 Wächter Zions, tritt im Glauben (1832)
419 Weih Er selbst, dem ihr euch weiht
420 Vater, stärke unsre Kräfte
421 Erleichter uns alle Dinge
422 Von Grönlands eis’gen Zinken
423 Gottes Wort ist klar
424 Schaut den Vorsatz des dort oben
425 Singt unserm König Jesus Christ
426 Herr, Du willst Dein Reich erhalten
427 Jesus, ziehe bei uns ein
428 Hier stehen wir von nah und fern
429 Sieh, das edle Samenkorn
430 Wach auf, du Geist der ersten Zeugen (1750), (1837)
431 Licht, das in die Welt gekommen (1827)
432 Wenn von den geistlich Toten
433 Ach, gib mir Kraft und Leben
434 Sieh, ein weites Totenfeld
435 Macht weit die Pforten in der Welt (1829)
436 O, gesegnetes Regieren unsers Königs
437 Reich des Herrn, brich hervor
438 Zeig unserm Geist das Herrliche
439 Eine Herde und ein Hirt
440 Sei Du nur Burg und Feste der Deinen
441 Dass uns ein Vater würde
442 O Du, vor dessen Feuerblicken
443 Hüter, ist die Nacht verschwunden?
444 Der Du das Volk regierest
445 Wasserströme will Ich gießen
446 Ein Leben nur
447 Das Erntefeld ist groß und weit
448 Wenn Du mich sendest, will ich gehn (1908)
449 Glückselig, wer den Gruß des Herrn
450 Hier sinkt, o Lamm, zu Deinen Füßen
451 Herrliche Verbindung zur Enthaltsamkeit
452 Zur Arbeit winkt mir mein Beruf
453 Ich fang mein Werk mit Jesus an
454 Fang dein Werk mit Jesus an (1734)
455 Hinab geht Christi Weg
456 Am Ende ist's doch gar nicht schwer
457 Ein Tagwerk für den Heiland
458 Sichrer Mensch, noch ist es Zeit
459 Du sagst: Ich bin ein Christ!
460 Mein Herz, ach, denk an deine Buße
461 Kommt her, denn alles ist bereit
462 Es ist noch Raum
463 Jesus nimmt die Sünder an (1718)
464 Was klagst du, trübe Seele?
465 Seele, was ermüdst du dich
466 In Gottes Reich geht niemand ein
467 Sag, warum noch warten, mein Bruder?
468 Des Heiles Botschaft dringet
469 Jesus Christus geht vorbei
470 O Seele komm eilend zum Kreuze
471 Wer da will, der nehme!
472 Jesus geht heute vorbei, mein Freund
473 Es fährt ein Schifflein durch die Welt
474 Du stehst an der Schwelle des Lebens
475 Kennst du den Schatz?
476 Komm heim, komm heim
477 Horch, es klopfet für und für!
478 Glaubest du an Gott den Herrn?
479 Was soll das mächtige Gedräng?
480 Komm zu dem Heiland, komme noch heut
481 Der Name Jesus ist so süß
482 Geöffnet steht ein Pförtchen dort
483 Was mein Herz erfreut
484 Frei vom Gesetz, o glückliches Leben
485 O seht, welch eine Liebe
486 Es ist noch Raum in Jesu Hochzeitssaal!
487 Hört es, ihr Lieben, und lernet ein Wort
488 Komm her, du sündenmüdes Herz
489 Neunundneunzig der Schafe
490 Sünder, nichts, sei’s groß, sei’s klein
491 Ich weiß einen Strom (O Seele, ich bitte dich: Komm)
492 Hört, es tönt ein Lied des Friedens
493 Jetzt, wo dich Jesus locket
494 Auf zu dem Herrn heb die Hände
495 Armes Herz, sieh Jesus an!
496 Der Himmel steht offen, Herz, weißt du, warum (1875)
497 Horch, dein Heiland lässt dich laden (1874)
498 Raum für Welt und Eitelkeiten
499 Was hält dich denn so lange ab?
500 Wach auf aus deinem Sündenschlaf!
501 In der stillen Nächte Stunden
502 O lass den Geist nicht von dir fliehn
503 Ruft herein die armen Sünder
504 Hörtet ihr die frohe Kunde?
505 Jesus nimmt die Sünder an, führt sie auf
506 Ein Zug, der dich zur Heimat trägt
507 Habt ihr nimmer noch erfahren?
508 Gedenke heute deiner Sünde
509 Die Stimme des Heilands tönt nahe
510 Blicke nur auf Jesus (1880)
511 Noch ruft der Herr
512 Beinah bekehret, es fehlt nicht viel
513 Bringt sie herein, denn es ist noch Raum
514 Es wandert draußen, der Heimat entwandt
515 Hast du schon empfangen Gottes Kraft?
516 Wir warten auf den Heiland, bis Er kommt
517 Traurig von ferne zehn Aussätz'ge stehn
518 Komm zum Kreuz mit deinen Lasten (1891)
519 O, eil zu dem treuen Erlöser hin!
520 Komm doch zur Quelle des Lebens (Eile dahin) (1885), (1890), (1983)
521 Banges Herz, dein Gott dich rufet
522 Freund, warum so viele Sorgen
523 Auf, Seele, auf, lass den irdischen Tand
524 Es ist noch Raum bei dem Kreuze
525 Hast du keinen Raum für Jesus
526 Es eilt die Zeit (Komm, eh der letzte Tag versinkt) (1902)
527 Halte ein und überlege (Kehre um zu dem Erbarmer) (1891)
528 Licht strahlt von ferne
529 Ich bin ein Pilger hier
530 Nicht ferne vom Reiche Gottes
531 In der Welt der Sünde, wo ist wahre Ruh?
532 Ich bin durch die Welt gegangen (1867)
533 Fahre hin, du böse Welt und Sünde
534 Wir weilen bei dem Lebenswasser
535 Wie herrlich ist’s, hier schon ein Jünger zu
536 Hoch soll das Kreuzesbanner wehn
537 Der ersten Unschuld reines Glück
538 Was hat die Welt für wahre Freude?
539 Wir Menschen sind lebendig tot
540 Was soll ich tun? Ach, Herr, was fang ich an?
541 Wo ist Jesus, mein Verlangen ,
542 Gott sieht und kennt mich
543 Ich will von meiner Missetat
544 Liebster Heiland nahe dich
545 Zum Erlöser will ich kommen
546 Gehe nicht vorbei, o Heiland
547 So wie ich bin, ohn alle Zier
548 So wie ich bin, so muss es sein
549 Ew'ger Felsen, öffne Dich
550 Fels des Heils, geöffnet mir
551 Am Gnadentor stand ich
552 Ich hörte Jesu Freundesruf
553 Einst war ich ganz in Sünden tot
554 Lang irrt ich im Dunkel der Sünden
555 Wie sehr hat Gott die Welt geliebt
556 In tausend von Herzen ist List und Betrug
557 Wie glücklich ist, Herr Jesus Christ
558 Schallt, ihr Himmelsglocken! (1875)
559 O, der großen Freude
560 So nahet, teure Seelen
561 Sieh, o Vater, gnädig nieder
562 Ich bin getauft auf deinen Namen (1735)
563 Getauft in unsres Heilands Tod
564 Gerettete, nun betet an
565 In des Jordans kühle Wellen
566 Tauche mich ein in Deine Gnadenflut!
567 Lasst uns tun, was Er geboten (1849)
568 Dir folg ich, Jesus, in die Flut (1894)
569 Der Herr steigt aus des Jordans Flut
570 Lobsinge, getaufte Gemeinde des Herrn (1854)
571 Am Kreuze hat der Herr vollbracht
572 Ich bin als Christ getauft
573 Ewig, ewig, bin ich dein
574 Ich bin, Herr, zu Dir gekommen
575 Ich bin getauft, o Herrlichkeit!
576 An Jesus Christus glaube ich
577 O Jesus, meine Sonne
578 Ich will dich lieben, meine Stärke (1657), (1657)
579 Nimm mein Leben, Jesu, dir (1887)
580 Eins bitt ich vom Herrn
581 Um Christus schätz ich alles hin
582 O hochbeglückte Seele
583 Hier hast du meine beiden Hände (1892)
584 In allen meinen Taten lass ich den Höchsten raten (1633)
585 Mit der Sehnsucht heißen Blicken
586 Heiland, führe Du Dein Kind
587 O, dies Verheißungswort
588 Herr, wir loben deine Gnade (1957)
589 Liebe, die du mich zum Bilde (1657), (1657), (1695)
590 Alles will ich Jesus weihen (Alles geb ich dir)
591 Jesus folgen, alles lassen
592 Herr, hier bring ich mein Alles
593 Es lebe Gott allein in mir
594 Alles will ich, Herr, verlassen
595 Ich bin dein o Herr
596 Ich habe nur ein Leben
597 Seliger Friede, köstliche Gab
598 Jesus, meiner Seele Freund
599 Ich weiß, mein Heiland liebet mich allein aus freier Gnad (1875)
600 Ich vertraue dir, Herr Jesus (1875)
601 Mit Jesus geb ich alles in den Tod
602 Herr, ich bin dein
603 Näher, mein Gott, zu dir (1875)
604 Ich brauch dich allezeit , (1875)
605 Hier ist mein Herz
606 Herr Jesus, Dein bin ich
607 Jesus, alles sei Dein eigen
608 Ein volles, freies, ewges Heil (1875)
609 Mein Gott! das Herz ich bringe Dir
610 Ich bin arm und elend
611 Noch einmal beut mir Jesus gnädiglich
612 Jesus, Heiland, so teuer mir
613 Wundervoller Heiland
614 Brauch ich mehr als Dich, mein Heiland
615 Näher zu Dir, mein Vater, zieh mich
616 Näher, noch näher, fest an dein Herz (1904)
617 Jesus, Heiland meiner Seele
618 Es schaut bei Nacht und Tage
619 Mehr von des Heilands Lieb und Gnad
620 Ich hab einen herrlichen König
621 Selig ist’s, dem Herrn vertrauen
622 Man saget mir: Gefahren sind am Wege
623 Lehre mich glauben, Herr, lehre mich flehn (1905)
624 Der am Kreuz ist meine Liebe
625 Jedes Herz will etwas lieben
626 So bin ich nun gekommen
627 Meinen Jesus lass ich nicht (1658)
628 Heiland, sieh, ich will es wagen
629 Ich will’s wagen
630 Ich weiß einen Lieben
631 Morgenstern auf finstre Nacht ,
632 Nimm du mich ganz hin, o Gottessohn
633 Du, mein ew’ges Teil und Leben
634 O Jesus, ich wär so gern heilig und rein
635 Bis an mein Ende hin
636 Schmachbedeckt und müd der Sünden
637 Willst Du, Herr, Dein Lamm nicht leiten?