Christliche Liederdatenbank  

Du bist die schönste aller Gaben

1) Du bist die schönste aller Gaben,
Du liebes holdes Jesuskind
Durch das wir Gottes Gnade haben,
Durch das wir ewig selig sind.
Um Gottes Liebe recht zu zeigen,
Willst du als Mensch zu Menschen gehn,
Willst du zu unsrer Armut neigen
Und lieb- und hilfreich bei uns stehn.

2) Du bist auch mir zum Heil erschienen,
Du nahmst auch mich in deinen Bund.
O Heiland, dem die Engel dienen,
Wie tu ich deine Liebe kund?
Ich will dir frohe Lieder singen,
Dich herzlich lieben Tag für Tag
Und will ein kindlich Herz dir bringen,
Dass ich dir wohlgefallen mag.

3) Du nahmst auf dich die Last und Plagen,
die ganze schwere Sündennot,
und wo wir mussten gar verzagen,
sich deine Hand zur Rettung bot.
Du brachtest Licht in unsre Nächte,
du gabst uns Kranken Kraft und Heil,
schufst aus Verworfnen Gottesknechte
und schenktest uns am Himmel Teil.

4) Ist keiner allzuschlecht erfunden,
du hast Vergebung ihm bereit;
vom schlimmsten Übel kann gesunden,
der dir vertraut und dir sich weiht.
Und wär’ die Welt auch gar verloren,
verkettet in des Teufels Macht:
der Heiland ist uns heut geboren,
der uns die Freiheit wiederbracht.


Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Weihnachtslieder 150  Bestellen