Christliche Liederdatenbank    

Eines weiß ich

1) "Eines weiß ich", also zeugte einst der Blinde vor Gericht:
"Nacht bedeckte meine Augen, und nun sind sie beide licht".

2) Eines weiß ich, ja, dies Eine füllt auch meine Seele nun,
seit an mir des Heilands Hände übten ihr gesegnet Tun.

3) Arm war ich und blind geboren, ohne Frieden, voller Schuld;
eines weiß ich nun: mich heilte meines Heilands reiche Huld!

4) Herr, dies Eine lass mich halten in des Lebens dunkler Nacht,
lass es mir in Staub verwandeln dieser Erde falsche Pracht!

5) Wenn die Klugheit dieser Zeiten mir dies Eine rauben will,
lass das Wörtlein: "Eines weiß ich" machen mich treu, fest und still!

6) Lass es mir wr Weisheit werden, die das höchste Gut erfasst.
Mit dem Einen lass mich gehen, bis mein Angesicht erblasst!

Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Liederbuch Band 2 735 Bestellen