Christliche Liederdatenbank    

Gleich den Winden, gleich den Blitzen

Gleich den Winden, gleich den Blitzen,
gehn aus die Engel, segnen, schützen
und strafen, wie es Gott geheut, lagern sich um Gottes Kinder
und fördern gern das Heil der Sünder
und freun sich ihrer Seligkeit.
Sie dienen, Jesu, dir; frohlocken laut, wenn wir uns bekehren;
wenn unser Dank den Preisgesang der Himmel hier schon widerhallt.

Text:
Melodie: (1513)

Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Wolga Gesangbuch 46 Bestellen