Christliche Liederdatenbank  

Großer Hirte aller Herden

Diese Aufnahme wurde uns freundlicherweise von Arnd Pohlmann zur Verfügung gestellt.

1) Großer Hirte aller Herden
in dem Himmel und auf Erden,
liebster Heiland Jesu Christ:
Lass in diesen letzten Zeiten
sich dein Reich noch mehr ausbreiten,
als bisher geschehen ist.

2) Lass es sich zu deinen Ehren
in mir selbst zuerst vermehren;
breite es in meinem Haus,
unter meinen Anverwandten,
guten Freunden und Bekannten,
ja im ganzen Lande aus.

3) Gib dich allen zu erkennen,
die sich darum Christen nennen,
weil sie sind auf dich getauft.
Lass dein Wort bei denen walten,
die von dir sich ferne halten;
du hast ja auch sie erkauft.

4) Flöße frühe unsrer Jugend
zu der Wissenschaft und Tugend
auch noch dein' Erkenntnis ein;
gib ihr Leben, nicht nur Wissen,
und behüt vor Ärgernissen
die, so um die Kinder sein.

5) Lass dein Wort die Toten wecken
und die Sicheren erschrecken;
stürz die Selbstgerechtigkeit.
Mach die geistlich Blinden sehend,
mach die geistlich Lahmen gehend,
mach dir selbst den Weg bereit.

6) Welchen ihre Schuld vergeben,
die lass nun im Glauben leben,
der mit Geistesfrüchten prangt;
lass sie niemals stillestehen,
treibe sie, stets fortzugehen,
bis sie zu dem Ziel gelangt.

7) Die am Ende sich befinden,
denen hilf selbst überwinden;
zeig dem Glauben jene Kron,
welche denen aufgehoben,
die nach ausgestandnen Proben
siegend stehn vor deinem Thron.

8) Herr, so sammle alle Glieder;
alsdann komm und zeig dich wieder
deiner Braut als Bräutigam,
da aus so viel tausend Herden
wird nur eine Herde werden,
du ihr Hirt und auch ihr Lamm.

Text: (1766)
Melodie: (1676)

Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Liederbuch Nummer
Evangelisches Gesangbuch Evangelisches Gesangbuch
Für Gottesdienst, Gebet, Glaube, Leben
591