Himmelan, nur himmelan    

1) Himmelan, nur himmelan soll der Wandel gehn!
Was die Frommen wünschen, kann dort erst ganz geschehn;
auf Erden nicht! Freude wechselt hier mit Leid;
richt hinauf zur Herrlichkeit dein Angesicht!

2) Himmelan schwing deinen Geist jeden Morgen auf;
kurz, ach kurz ist, wie du weißt, unser Pilgerlauf!
Fleh täglich neu: Gott, der mich zum Himmel schuf,
präg ins Herz mir den Beruf, mach mich getreu!

3) Himmelan wallt neben dir alles Volk des Herrn,
trägt im Himmelsvorschmack hier seine Lasten gern.
O schließ dich an! Kämpfe drauf, wie sich's gebührt!
Denke: Auch durch Leiden führt die Himmelsbahn.

4) Himmelan ging Jesus Christ mitten durch die Schmach.
Folg, weil du Sein Jünger bist, seinem Vorbild nach!
Er litt und schwieg; halt dich fest an Gott,
wie Er, statt zu klagen, bete mehr! Erkämpf den Sieg!

5) Himmelan führt Seine Hand durch die Wüste dich,
ziehet dich im Prüfungsstand näher hin zu sich.
Im Himmelssinn, von der Weltlust freier stets
und mit Ihm vertrauter geht's zum Himmel hin.

6) Himmelan führt dich zuletzt selbst die Todesnacht.
Sei's, dass sie dir sterbend jetzt gar noch bange macht:
Harr aus, narr aus! Auf die Nacht wird's ewig hell;
nach dem Tod erblickst du schnell des Vaters Haus.

7) Halleluja! Himmelan steig dein Dank schon hier!
Einst wirst du mit Scharen nahn, und Gott naht
zu dir in Ewigkeit. Aller Jammer ist vorbei,
alles jauchzt verklärt und neu in Ewigkeit!

Text: (1806)
Melodie: (1822)
CCLI-Nr.: 5795336

Das Lied "Himmelan, nur himmelan" ist in folgenden Liederbüchern enthalten:

  Cover Nummer Noten
Jesus unsere Freude 519  SCM  Amazon
Reichs-Lieder 344  SCM  Amazon
Pfingstjubel 504  Amazon
Gemeinschaftsliederbuch 483  Amazon
Lieder für das christliche Haus 75
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.