Christliche Liederdatenbank    

Hör auf zu grübeln

1) Hör auf zu grübeln! Jesus lebt! Ja, Jesus lebt,
der dich aus allen Ängsten hebt. Sein Wort ist wahr,
glaub, was Er spricht, und deutle daran länger nicht!
Die Weisheit alle Rätsel löst dem Geist,
der sich vor Gott entblößt.

Ref.:) Laß ab! Laß ab, betrübtes Herz!
Dein eignes Wesen schafft nur Schmerz.
Dein Licht ist lauter Finsternis.
Nur Jesus macht den Gang gewiß.

2) Hör auf zu denken! Himmelhoch, ja himmelhoch
gehn die Gedanken Gottes doch.
Die tiefste Einfalt wandelt nur
auf ihrer unerforschten Spur.
Ein Kind, einfältig, arm und klein,
geht frei in Gottes Tiefen ein.

3) Hör auf zu sorgen! Gottes Treu, ja Gottes Treu
ist alle Morgen ewig neu.
Vor Ihm im klaren Spiegel steht
ein jedes Ding, das dich angeht.
Drum werde aller Sorgen los,
wie klein sie sind, wie schwer, wie groß.

4) Hör auf zu ringen, 's ist vollbracht, ja 's ist vollbracht!
Du schaffst es nie mit deiner Macht.
Des Bußkampfs finstre Wurzel heißt:
„Ihr widerstrebt dem Heilgen Geist!""
Wer in die Ruhe kommen will,
der halte fein dem Geiste still.

5) Laß ab von allem eignen Tun, ja eignen Tun!
Du darfst in Christi Grabe ruhn.
Da endet alle finstre Pein,
man geht zum ewgen Sabbat ein.
Hier fällt die Auferstehungskraft,
die völlig neue Menschen schafft.