Ich weiß ein Wort, so herrlich    

1) Ich weiß ein Wort, so herrlich,
so klein und doch so groß,
das bringt uns allen nahe
ein unaussprechlich Los.
Es klingt so viel verheißend,
ist voll von sel'ger Lust;
mein Jesus ruft's, drum eil ich
an Seine Heilandsbrust.

Ref.: Kommt, o kommt zu mir,
ja, kommt, o kommt zu mir,
Mühselge und Beladne,
kommt, kommt, o kommt zu mir!
Kommt, o kommt zu mir,
ja, kommt, o kommt zu mir,
so will ich euch erquicken;
kommt, kommt, o kommt zu mir!

2) Wer wollte da nicht kommen
zu einem solchen Freund
und sich nicht Ihm verbinden,
der es so treulich meint!
Wohlan, so arm und elend,
so sündhaft ich auch bin,
ich geb mich Dir, mein Jesus,
auf Dein Wort völlig hin!

3) Dein Ruf zieht immer mächt'ger
mich, Herr, in Dich hinein,
dass ich in Deine Liebe
mög ganz versenket sein.
So will ich Dir nur folgen
bis zu des Lebens Strom,
nur hören Deine Mahnung,
die süße Stimme: Komm!

Text:
Melodie:

Das Lied "Ich weiß ein Wort, so herrlich" ist in folgenden Liederbüchern enthalten:

  Cover Nummer Noten
Reichs-Lieder 144  SCM  Amazon
Neuapostolisches Gesangbuch (1925) 173  Amazon
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.