Ich weiß es, ich weiß es und werd es behalten    

1) Ich weiß es, ich weiß es und werd es behalten
So wahr Gottes Hände das Reich noch verwalten
so wahr Seine Sonne am Himmel noch pranget,
so wahr hab ich Sünder Vergebung erlanget.

2) Ich wusste: du bist in der Sünde verloren;
ich wusste: für dich ist der Heiland geboren;
ich wusste: so wie du bist, sollst du nur kommen;
so kam ich, so hat Er mich an sich genommen.

3) Ich hatte dem Meister nichts Gutes zu zeigen,
so bracht ich das Böse, denn das ist mein Eigen.
Ich hatte nicht Kräfte, was Gutes zu denken:
So lag ich und bat Ihn, mir alles zu schenken.

4) Kaum dacht ich: "Du kannst dich Sein Eigentum nennen",
so hieß es: "Du wirst dir's nicht zueignen können.
Jetzt glaubt ich Ihm schon in den Armen zu liegen,
bald sagte der Schrecken: "Du wirst dich betrügen."

5) O mächtige Freude, nun hab ich gewonnen.
Furcht, Misstrauen, Zweifel sind endlich zerronnen.
Im Geist hat der Glaube das mächtige Zagen
durchs Wort der Verheißung darniedergeschlagen.

6) Er ließ mich das Zeugnis des Geistes empfinden;
da hieß es: wo sind nun die Schulden der Sünden?
Sie sind in die Tiefe des Meeres versenket,
durch Christi Versöhnung dir ewig geschenket.

7) Wenn viele mit fälschlichem Troste sich speisen,
wenn andre mich richtend von Jesu verweisen,
so will ich nur suchen, gewisser zu werden,
so hab ich mit Freuden den Himmel auf Erden.

8) So wahr mir das Wort der Verheißung nicht lüget,
so wahr mich das Zeugnis des Geistes nicht trüget,
so wahr mir mein Jesus auch beides gegeben,
so wahr bin ich Erbe vom ewigen Leben.

Text: (1752)
Melodie: (1698)
CCLI-Nr.: 5579040

Das Lied "Ich weiß es, ich weiß es und werd es behalten" ist in folgenden Liederbüchern enthalten:

  Cover Nummer Noten
Geistlicher Liederschatz 1242
Reichs-Lieder 288  SCM  Amazon
Glaubenslieder 1 400  SCM  Amazon
Gemeindelieder 306  Amazon
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.