Christliche Liederdatenbank    

Kennst du das Evangelium

1) Kennst du das Evangelium, wie Gott es selbst gesagt
zu Seiner freien Gnade Ruhm in jener finstern Nacht?
Die Feinde, die ihr heute seht, erblickt ihr nimmermehr,
wenn ihr im Glauben vorwärts geht, hinein ins Rote Meer.

2) Ihr streitet nicht in dieser Nacht; das tut der Herr allein!
Es hat das Lamm euch durchgebracht; ihr werdet stille sein.
Erschreckt nicht vor Ägyptens Macht und seinem ganzen Heer!
Es findet, wenn der Morgen tagt, sein Grab im Roten Meer.

3) Siehst du das Evangelium in diesem Wort so klar,
dann bleibt dein Mund nicht länger stumm, er jauchzet immerdar.
Der ganzen Hölle finstre Macht, der Sünden zahllos Heer,
die mir so viele Not gebracht, ertrank im Roten Meer.

4) Ich hab es freilich längst gesehn; doch durch des Teufels List
ließ ich den Trost mir stets entgehn, weil es so einfach ist.
Die Feinde, die ihr heute seht, erblicket ihr nicht mehr,
nur wenn ihr gläubig vorwärts geht hinein ins Rote Meer.

5) Nun ist es endlich doch geschehn in einer dunklen Nacht.
Ich ließ die „Wenn und Aber" gehn und hab es frisch gewagt.
Die Feinde, die ich gestern sah, erblick ich nun nicht mehr.
Es steht das Kreuz auf Golgatha: Ich fand das Rote Meer.