Christliche Liederdatenbank    

Komm, Schöpfer Geist, kehr bei uns ein

1) Komm, Schöpfer Geist, kehr bei uns ein
und lass uns deine Wohnung sein,
erfüll die Herzen, dein Gebild,
mit deinen Himmelsgaben mild.

2) Ein Tröster kommst du uns herab,
du bist des Höchsten höchste Gab,
des Lebens Quell, die wahre Sonn,
der Seele Labung, Lieb und Wonn.

3) Unendlich reichst du Gaben dar,
du Gottes Finger wunderbar.
Durch dich lebt nun des Herren Wort
in allen Zungen ewig fort.

4) Gib unsrer Leuchte klaren Schein,
flöß Liebesglut den Herzen ein.
Stärk unsern Mut, dass er besteh
des schwachen Leibes Not und Weh.

5) Des Feindes List fern von uns treib;
gib, dass dein Friede bei uns bleib.
Geh du als Helfer uns voran,
dass uns kein Schade treffen kann.

6) Aus deiner Gnaden lautrem Quell
schenk unsern Herzen Freude hell.
Der Zwietracht Bande lös zur Stund,
schließ uns in deines Friedens Bund.

Trost, Leben, Licht, Mut, Schutz, Hilfe, Freude, Frieden – das schenkt Gott durch seine Gegenwart, durch seine wirkende Kraft, die wir den „Heiligen Geist“ nennen. Der lateinische Pfingsthymnus ist in dieser aus Deutschschweizer Tradition stammenden Liedfassung ein fester Bestandteil unseres Gemeindegesangs. Die Melodie steht in der ökumenisch vereinbarten Fassung; ihre „chorale“ Notation weist daraufhin, dass sie nicht in starrem, sondern der Sprache angenähertem Rhythmus gesungen werden soll. (Andreas Marti)

Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Evangelisch-reformiertes Gesangbuch (RG) 499 Bestellen