Christliche Liederdatenbank  

O süße Seelenweide

1) O süße Seelenweide
in Jesu Passion!
Es regt sich Scham und Freude,
Du Gotts- und Menschensohn,
wenn wir im Geist Dich sehen
für uns so williglich
ans Kreuz zum Tode gehen,
und jeder denkt: "Für mich!"

2) Da seh ich, dass ich Armer
des Fluches würdig bin,
es gibt sich mein Erbarmer
zum Opfer für mich hin.
Ach, seine Angstschweißtropfen,
die Seele todbetrübt
und seines Herzens Klopfen
sagt mir, dass Er mich liebt!

3) Ich glaub's und fühl's im Herzen:
mein Heiland liebet mich,
der alle meine Schmerzen
und Krankheit nahm auf sich!
Die Striemen von den Ruten,
die Seit- und Nägelmal,
sein Martertod und Bluten
beweist mir's tausendmal.

4) Ich bleibe bei den Wunden
und lieb, soviel ich kann,
und seh mir alle Stunden
im Geist sie besser an;
ich sitze Ihm zu Fuße,
so lang das Herz sich regt,
bis unter seinem Kusse
mein letztes Stündlein schlägt.


Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Liederbuch Band 2 1030  Bestellen