Christliche Liederdatenbank    

O wie schön der Dienst des Gebets

1) O welch eine Pflicht und doch ein Vorrecht
hat hier doch Gottes Beterschar.
Im Gebet dürfen wir uns Ihm nahen
und alles Ihm dann bringen dar.

Ref.: O wie schön der Dienst des Gebets.
Welch ein Vorrecht ist es doch stets,
für die Seelen zu flehn, die sonst verloren gehn!
O wie schon der Dienst des Gebets.

2) O du brauchst nicht Talente und Gaben;
oft wird dieser Dienst nicht geschätzt.
Du brauchst nur ein Herz voller Liebe
und Glauben, der Berge versetzt.

3) O wie brauchen wir in der Gemeinde
die Menschen, die Beter hier sind.
Im Gebet sie hier Siege erringen.
Ein Beter sei du, Gotteskind!

Text:
Melodie:

Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Glücklich sein nur im Herrn 102 Bestellen