Christliche Liederdatenbank    

O, wie selig sind die schon

1) O wie selig sind die schon in Jesu allhier,
die des Erbteils im Himmel gewiss.
Welch ein seliger Stand, da zuerst Er mich fand,
o des Himmels Genuss, wie so süß!
Welch ein seliger Stand, da zuerst Er mich fand,
o des Himmels Genuss, wie so süß!

2) Ja, der Trost, der war mein, da in Jesu allein
die Vergebung der Sünden ich fand;
Da mein Herz an Ihm hing, welche Freud ich empfing,
o mein Gott, welch ein seliger Stand!
Da mein Herz an Ihm hing, welche Freud ich empfing,
o mein Gott, welch ein seliger Stand!

3) Ja, der Himmel war nah, mein Erlöser war da,
und die Engel, sie lobten mit mir.
Und ich fiel Ihm zu Fuß, seine Lieb war so groß,
die mein Jesu bewiesen an mir!
Und ich fiel Ihm zu Fuß, seine Lieb war so groß,
die mein Jesu bewiesen an mir!

4) Und den ganzen Tag lang war mein Freudengesang
nur in Jesu, dem Heiland der Welt.
Ach, rief ich, Er liebt mich, denn Er opferte sich
an dem Kreuz für die Sünden der Welt!
Ach, rief ich, Er liebt mich, denn Er opferte sich
an dem Kreuz für die Sünden der Welt!

5) Weil denn Jesus mich liebt und die Schuld mir vergibt,
will ich dankbar mein Leben Ihm weihn;
Will Ihm folgen sofort, wenn mich lehret sein Wort,
was sein göttlicher Wille mag sein.
Will Ihm folgen sofort, wenn mich lehret sein Wort,
was sein göttlicher Wille mag sein.

6) Kommt der Tod dann herbei, bleibt doch Jesus noch treu
und führt selig zum Himmel mich ein.
Dann, o dann fang ich an, Ihm ins Auge zu schaun,
und zu preisen verkläret und rein.
Dann, o dann fang ich an, Ihm ins Auge zu schaun,
und zu preisen verkläret und rein.

Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Liederbuch Band 2 656 Bestellen