Christliche Liederdatenbank

Seht, der Stein ist weggerückt

Vorschau: 1) Seht, der Stein ist weggerückt, nicht mehr wo er war, nichts ist mehr am alten Platz, nichts...

Der Text des Liedes ist leider urheberrechtlich geschützt. In den Liederbüchern unten ist der Text mit Noten jedoch abgedruckt.

Der weggerollte Stein, das leere Grab, Jesus, der vorausgeht – Elemente aus der Ostererzählung vom leeren Grab werden in knapper Andeutung auf die nachösterliche christliche Existenz hin transparent gemacht. Das Neue, das Unerwartete äußert sich auch in der Melodie, deren Töne rhythmisch häufig ebenfalls von ihrem erwarteten Platz „weggerückt“ sind. (Andreas Marti)

Text: (1971)
Melodie: (1971)

Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Chorbuch zum Gotteslob 812 Bestellen
Erdentöne - Himmelsklang 298 Bestellen
Evangelisch-reformiertes Gesangbuch (RG) 481 Bestellen
Gemeindelieder 241 Bestellen
Kirchenlied im Kirchenjahr 437 Bestellen
Rottenburger Chorbuch zum Gotteslob 800 Bestellen
Sing, bet und geh auf Gottes Wegen 25 Bestellen