Selig seid ihr Armen    

1) "Selig seid ihr Armen!" Wunderbares Wort:
Göttliches Erbarmen suchet seinen Ort.
Suchet seine Stätte, da es ruhen kann
und sein Weilen hätte ewiglich fortan.

2) Arm zu sein im Geiste, ist das höchste Gut.
Was ein Mensch sonst leiste, was er weiß und tut,
wird zu leicht erfunden als ein Spiel der Zeit,
läßt ihn nicht gesunden, dient der Eitelkeit.

3) Doch wer da im Grunde wird dem Bettler gleich,
dringt zur selben Stunde ein ins Himmelreich.
Gottes tiefer Frieden, Weisheit, Tugend, Macht
wird ihm so beschieden. Er ist heimgebracht!

4) Sollt ich denn nicht wählen diesen selgen Stand?
Sollt ich länger zählen Güter, gleich dem Sand?
Nein, ich geb verloren, was ich hab und bin,
und aus Gott geboren ist mein Herz und Sinn!

Text:
Melodie: Unbekannt
CCLI-Nr.: 5786864

Das Lied "Selig seid ihr Armen" ist in folgenden Liederbüchern enthalten:

  Cover Nummer Noten
Pfingstjubel 158  Amazon
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.