Christliche Liederdatenbank    

Wenn von den geistlich Toten

1) Wenn von den geistlich Toten sich keiner selbst erweckt,
wenn ohne Friedensboten kein Herz den Frieden schmeckt,
wenn auf den eignen Pfaden kein Sünder kommt zu Gott,
dann gilt es einzuladen, dann tut die Hilfe Not!

2) Wer hilft den tausend Armen, blind am Abgrund stehn?
Wer hat soviel Erbarmen, Verlornen nachzugehn?
Ist's einer von den Weisen, die kunstreich immerdar
sich und ihr Wissen preisen? Wo nimmt man solche wahr?

3) Was tot zur Welt geboren,sieget nicht den Tod,
und was sich selbst verloren, führt Sünder nicht zu Gott.
Dein Sühnen, Fürst des Lebens, Dein Lieben und Dein Geist,
das ist's was nie vergebens ein treuer Zeuge preist!

4) An Tausenden bewähret als mächt'ge Gotteskraft,
die Sündengift verzehret und neues Leben schafft;
im Tod als Trost erprobet, der nicht verzagen lässt,
o Wort, sei hochgelobet! Du bleibst ewig fest!

5) 0, dring in alle Geister, du heil'ger Lebensduft!
Und führe sie zum Meister aus tiefer Totengruft!
Gedenkt der armen Schafe, ihr Brüder, suchet sie
und wecket sie vom Schlafe! Immanuel ist hier!

Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Liederbuch Band 1 432 Bestellen
Singt dem Herrn 451 Bestellen