Wie ein kleiner Floh    

Wie ein kleiner Floh, so möcht ich springen,
ringsherum und auf und ab,
oder wie die Vögelein draußen singen,
weil ich so große Freude hab.

Möchte wie die hellen Sonnenstrahlen
leuchten in die Welt hinein,
oder wie der Schnee vom Himmel fallen,
denn ich hab Grund zum Fröhlichsein.

Wenn die kleinen Bienen draußen summen,
sammeln flink den Honig ein,
und die Bären in den Wäldern brummen
und in der Hecke grunzt das Schwein,

dann möchte ich von ganzem Herzen danken
dem, der uns reichen Segen schenkt,
der uns alle lieb hat ohne Schranken,
und der die ganze Erde lenkt.

Doch daneben gibt es manche Sachen,
die ich noch nicht verstehen kann,
die mir manchmal großen Kummer machen,
aber dann denke ich daran:

Gott lässt mich an keinem Tag alleine,
nimmt mich an seiner starken Hand,
und er führt mich besser als ich's meine
bis ins verheiß'ne Vaterland.

Alles was ich seh, hat Gott gemacht,
liebevoll an mich gedacht.

Text: (1996)
Melodie: (1996)

Das Lied "Wie ein kleiner Floh" ist in folgenden Liederbüchern enthalten:

  Cover Nummer Noten
Alles jubelt, alles singt 56  SCM  Amazon
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.